MACNOTES

Veröffentlicht am  21.01.06, 4:10 Uhr von  Stefan Keller

Crashday-Vorschau: Ein Mythos ist auferstanden

Crashday Crashday

Vielleicht erinnern Sie sich ja noch an die guten alten Zeiten, als die Grafikkarte noch egal war, weil die Spiele bei einer Auflösung 320×400 und – wenn überhaupt – 256 Farben unter DOS gespielt wurden. Aus dieser längst vergangenen Zeit, genauer gesagt Anfang der 1990er Jahre, stammt ein Autorennspiel genannt “Stunts”, bzw. “4D Sports Driving” – welches nebenbei bemerkt auf zwei Disketten à 720 Kilobyte zu erstehen war -, in dem es darum ging, allein oder gegen den Computer Rennen zu fahren. Auch damals wäre ein normales Rennen auf einer normalen Straße viel zu einfach gewesen, darum wurden die Straßen, je nach Wunsch des Autoren der Strecke, mit diversen Stolpersteinen versehen. Letzte Woche erschien eine spielbare Demo des Titels “Crashday”, das alte Erinnerungen aufleben lässt – und wir haben sie uns für Sie angesehen!

Dreh’ den Bass auf!

Nachdem sich der Download-Manager über die überlasteten Server hinwegsetzen konnte, und letztlich doch die rund 300 Megabyte große Demo auf der lokalen Festplatte geparkt hat, kann die Installation losgehen. Neben den beinahe üblichen In-Game-Screenshots wird dem Spieler das Warten auf die Vollendung der Installation mit einem fetzigen Rock-Song versüßt. Auf unserem Testrechner hat das Lied gerade die Dauer des Kopiervorgangs überbrücken können (4 Minuten und 22 Sekunden).

Stunts für Windows?

Beim Testen der Demo sind uns in der Tat viele Parallelen zum inzwischen 15 Jahre alten DOS-“Original” Stunts aufgefallen. Allerdings würden wir nicht unbedingt sagen, dass Crashday eine Portierung von Stunts auf Windows ist. Es ist mehr eine um sinnvolle Elemente und spaßige Zusatzmodi erweiterte “Stunts-Variante”, die sehr viel versprechend zu sein scheint.

Fazit

Gleich nach dem Aufruf des Spiels wird darauf hingewiesen, dass es sich bei der Demo noch nicht um das fertige Produkt handelt und die Qualität demzufolge noch nicht die endgültige ist. Zumindest was die Grafik betrifft, bleibt zu hoffen, dass dieser Hinweis von den Entwicklern ernst genommen wird – sie ist noch relativ einfach gehalten, zumindest was die Umgebung angeht. Insgesamt hat das Spiel allerdings viel Spaß-Potenzial und wir sind sehr gespannt auf die fertige Version. In guter Hoffnung, dass die Qualität sich noch etwas steigert – zumindest bei der Grafik.

Weitersagen

App(s) und Produkte zum Artikel

CrashdayName: Crashday
Name: NAMCO BANDAI Partners Germany GmbH
Preis: 64,90 EUR

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung
© 2006-2015 Macnotes.de.