Kommentar: 24. Mai 2006,

Kommentar zu Googles Einstieg ins Musik-Geschäft

Google
Google

News.com spekuliert über Googles möglichen Einstieg in den digitalen Musikmarkt. Die Indizien sind jedoch vage – mehr als Gerüchte über angebliche Gespräche mit Vertretern der Musik-Industrie und Rätselraten über die URL “google.com/music” kann der Artikel nicht vorweisen.

Werbung

Der Hinweis auf eine Stellenausschreibung bei “Google Audio” hilft nicht weiter: Gesucht wird ein leitender Angestellter für den Bereich Anzeigen.

Pro und Contra Google-Musik

Apple hat Dank des iTunes Music Stores bereits über eine Milliarde Songs verkauft und damit einen Vorsprung im Online-Musikmarkt, der kaum aufzuholen ist. Auf der anderen Seite wäre ein von Google entwickelter und vermarkteter Download-Service sicherlich eines der wenigen ernst zu nehmenden Konkurrenz-Angebote. Doch der schönste Music-Store ist nicht viel wert, wenn die passenden Abspielgeräte fehlen. Hier ist und bleibt Apple mit dem iPod unangefochtener Marktführer, allen Patent-Streitigkeiten und Boykott-Aufrufen zum Trotz. Es ist die Verbindung aus iTunes und iPod, die Apple zum ungeahnten Erfolg geführt hat.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung