Kommentar: 11. Juni 2006,

Kommentar: MacExpo 2006

MacExpo 2006
MacExpo 2006 - Foto

Nach drei Tagen Ausnahmezustand in der Macosphäre ist gestern Abend die vierte MacExpo in Köln zu Ende gegangen. Der Blick auf die Statistik spiegelt die gefühlte Stimmungs-Temperatur wieder: Mit 124 Ausstellern und 16.300 Besuchern feierte die MacExpo erneut Rekorde, ohne dabei das erfolgreiche Konzept der vergangenen Jahre aufzugeben.

Denn die hohe Akzeptanz unter Ausstellern und Publikum hat die Messe nicht zuletzt der sympathischen Atmosphäre zu verdanken, die auf der MacExpo bisher regelmäßig herrschte. Statt aufdringlicher Marktschreier und überproportionierter Multimedia-Shows gibt es persönliche Gespräche an den Ständen und informative Präsentationen auf der MacExpo-Bühne.

Werbung

Bisher ist die MacExpo organisch gewachsen. Den Kern der Besucher machen immer noch professionelle Mac-User und langjährige Mac-Fans aus, die in Krisenzeiten schon ganz andere “Mac-Messen” erlebt haben. Dementsprechend verströmt die MacExpo in bester Think-Different-Tradition immer noch den Charme eines Familientreffens der Andersdenkenden. Das wurde gerade im Gespräch mit den kleineren Ausstellern deutlich. Wenn es gelingt – trotz und mit allem wünschenswerten wirtschaftlichen Erfolg der Branche – das Niveau der Messe weiter hochzuhalten, werden gerade die Andersdenkenden der MacExpo in Zukunft treu bleiben.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung