MACNOTES

Veröffentlicht am  13.07.06, 13:22 Uhr von  Alexander Trust

QuickTime: Filme im Vollbild-Modus

Apple Apple - Think different

Eigentlich erlaubt der QuickTime-Player nur in der kostenpflichtigen Pro-Version den Fullscreen-Genuss. Mit einem einfachen Apple-Script kann man aber der Gratis-Variante den Vollbild-Modus beibringen.

Wer in der Gratis-Version des QuickTime-Players den Vollbild-Modus auslösen möchte, muss dazu folgenden Dreizeiler in den Scripteditor von OS X eingeben und als Programm abspeichern.

tell application "QuickTime Player"
present front movie scale screen
end tell

Alternativ kann man sich das fertige Programm auch vom Macnotes-Server herunterladen. Per Doppelklick wird dann die Vollbild-Wiedergabe gestartet.

Weitersagen

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 3 Kommentar(e) bisher

  •  mj sagte am 13. Juli 2006:

    Ich liebe Applescript – immer total anfängerleicht – wie hätt es auch anders heißen können als: “present front movie scale screen” Wer kann diesen ganzen Scheiß eigentlich auswendig, ohne stundenlang mit der Doku rumzuprobieren.

    Antworten 
  •  Matthias sagte am 13. Juli 2006:

    man muss halt mal das Konzept kapieren (wie bei alllen Programmier- bzw. Skriptsprachen), dann geht es halbwegs. Besonders kenn ich mich mit AppleScript ja auch nicht aus…
    ich lebe halt für Cocoa :D

    Antworten 
  •  ha sagte am 13. Juli 2006:

    Wie Matthias schon sagt, es ist alles eine Frage der Übung, vor allem was die Syntax angeht..
    Aber AppleScript ist eigentlich recht verständlich, da viele Befehle den englischen Begriffe entsprechen und keine kryptischen Buchstabenkombinationen sind.

    Antworten 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung
© 2006-2015 Macnotes.de.