News & Rumors: 9. August 2006,

Apple Design Award 2006 vergeben

Apple Design Award 2006
Apple Design Award 2006

Am Abend des zweiten WWDC-Tages fanden zum 11. Mal die Apple Design Awards statt. Dort wird Mac Software in 8 verschiedenen Kategorien prämiert. Die Preise waren zwei Mac Book Pro, zwei 30 Zoll Cinema Displays, jeweils ein Mac Book Pro und ein Display in der Kategorie “Best Mac OS X Student Product”, eine ADC Premier Mitgliedschaft und ein Ticket für die WWDC 2007.

Werbung

In der Kategorie “Best Mac OS X Student Product” gewann William Thimbleby mit seiner Software Lineform. Lineform ist ein Vektorzeichenprogramm.

Equinux hatte mit seinem Programm iSale in der Kategorie “Best Mac OS X User Experience” die Nase vorn. iSale unterstützt den Anwender bei der Erstellung von eBay-Auktionen und integriert dabei z. B. die iPhoto-Bibliothek oder die iSight-Kamera, um direkt Fotos zu importieren.

Die Kategorie “Best Mac OS X Dashboard Widget” war dieses Jahr das erste Mal vertreten. Es konnten die Entwickler von Inventive mit iClip Lite die Jury überzeugen. iClip Lite bietet über das Dashboard eine Erweiterung der Zwischenablage, um Text, Bilder und vieles mehr abzulegen.

Modo von Luxology ist ein 3D Modelierungs-, Mal- und Renderingprogramm und gewann in der Kategorie “Best use of Mac OS X Graphics” den Apple Design Award.

Auch die Kategorie “Best Mac OS X Automator Workflow” war dieses Jahr das erste Mal vertreten und der Preis ging an die Firma Automated Workflows für das Build Real Estate Catalog/Ultimate Productivity Action Pack.

Allan Odgaard hat mit seinem Programm Text Mate einen sehr mächtigen Texteditor für alle möglichen Programmiersprachen geschaffen und dafür verdient den Preis in der Kategorie “Best Mac OS X Developer Tool” erhalten.

In der Kategorie “Best Mac OS X Game” hatte der Port von “Die Sims 2″ von Aspyr Media die Nase vorn. Aufgrund der außerordentlich guten Integration von OpenGL, vergab die Jury den Preis an dieses Spiel.

Schließlich haben Alexander Griekspoor and Tom Groothuis mit ihrem Programm EnzymeX ein Werkzeug für Molekularbiologen entwickelt, mit dem sie DNA-Stränge auf der Basis von Enzymen zerlegen und analysieren können. Damit haben sie den Preis in der Kategorie “Best Mac OS X Scientific Computing Solution” gewonnen.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung