MACNOTES

Veröffentlicht am  11.08.06, 10:47 Uhr von  Alexander Trust

Mac Pro: Lieferzeiten, Preise & Co

Wer über den Kauf des neuen Apple-Flaggschiffs nachdenkt, der sollte sich vorher einen möglichst umfassenden Marktüberblick verschaffen, denn nicht zuletzt durch die stark erweiterten Konfigurationsmöglichkeiten gehen Preise und Verfügbarkeit bei den unterschiedlichen Händlern stark auseinander. Wir versuchen, dabei behilflich zu sein.

Apple bietet im hauseigenen Online Store das Standard-Modell mit zwei 2,66 GHz schnellen Xeon-CPUs für 2.449 Euro inkl. Versand an – und verspricht derzeit, das Gerät innerhalb von 24 Stunden versandfertig zu haben. Ganz anders sieht die Situation jedoch aus, wenn man seinem Mac Pro eine Aiport-Karte spendieren will. Dann steigt die Wartezeit auf 3-5 Wochen an. Schwer nachvollziehbar ist insoweit übrigens auch Apples Preispolitik:

Mac Pro Airport

Deutlich günstiger ist das Standard-Gerät bei anderen Online-Shops. Gravis verlangt dafür momentan 2.399 Euro, ohne allerdings genauere Angaben zur Lieferzeit zu machen. Hinzu kommen noch 4,99 Euro Versandpauschale. Bei Cyberport gibt es das gleiche Modell gar für 2.349 Euro, allerdings schlägt hier der Versand mit 22,95 Euro zu Buche. Lieferbar sei das Gerät in 3-7 Werktagen. Studenten empfehlen wir natürlich unseren Partner-Store Unimall. Dort gibt es das Gerät für gut 2.200 Euro und weitere 160 Euro Rabatt beim iPod-Kauf.

Wer den Mac Pro vorm Kauf erst in Augenschein nehmen will, der muss sich noch bis etwa Mitte nächster Woche gedulden. Zu diesem Zeitpunkt rechnen die meisten Händler damit, die ersten Geräte zu erhalten. Bei den Händlern bewegt sich der Preis für die Standard-Konfiguration in der Regel um 2.400 Euro.

Auch wir hoffen, unser Testgerät im Laufe der nächsten Woche zu erhalten. Leser-Berichte zu Verfügbarkeit und Preisen nehmen wir natürlich gerne entgegen!

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  Jan sagte am 12. August 2006:

    Zum Preisproblem: Die Sache erklärt sich, wenn man davon ausgeht, dass der Apple Store intern nur Netto-Preise mit zwei Nachkommastellen speichert und nur zur Ausgabe die Umsatzsteuer hinzurechnet.

    Dann ergibt sich bei einem gewünschten Brutto-Preis von 80,00 EUR folgendes Dilemma: 68,96 * 1,16 = 79,9936 (gerundet 79,99) oder 68,97 * 1,16 = 80,0052 (gerundet 80,01).

    Wobei diese Problematik beim Gesamtpreis des Systems nicht mehr auffallen dürfte, da zunächst die Netto-Preise aufsummiert werden und dann die Umsatzsteuer hinzugerechnet wird.

    Antworten 
  •  ha sagte am 12. August 2006:

    Danke, man lernt nie aus ;-)

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de