MACNOTES

Veröffentlicht am  18.08.06, 13:12 Uhr von  

Explosions-Gefahr auch bei PowerBook-Akkus?

Der Schock muss tief gesessen haben bei Dell, als man dort vor einigen Tagen ankündigen musste, über 4 Millionen Laptop-Akkus zurückzurufen. Dabei geht es um von Sony hergestellte Batteriezellen, die bisweilen ohne Vorwarnung explodierten. Da Sony auch Apple belieferte, ist weiterhin unklar, ob auch Laptops aus Cupertino betroffen seien könnten. Apple selbst ließ bisher nur verlauten, dass man die Angelegenheit untersuche. Insofern sind diese Bilder eines explodierten PowerBook-Akkus alles andere als ermutigend:

PowerBook PowerBook

Das Gerät wurde nach Angaben des Besitzers im August 2005 gekauft. Damit handelt es sich offensichtlich nicht um einen der von LG Chem. hergestellten Akkus, die in zwischen Oktober 2004 und Mai 2005 verkauften iBooks und PowerBooks verwendet und von Apple bereits aus Sicherheitsgründen zurückgerufen wurden. Apple habe das oben gezeigte Gerät schnell und anstandslos ersetzt, so der Besitzer.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         3  Trackbacks/Pingbacks
        1. … spiel das leben » BOOOOOM! am 18. August 2006
        2. einmal storno bitte at pl0g.de am 25. August 2006
        3. mark shroyer dot com » Blog Archive » Apple battery recall am 25. August 2006
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de