MACNOTES

Veröffentlicht am  26.08.06, 6:25 Uhr von  

Test: Wetter-Programme für den Mac – Teil 2/2

Es folgt Teil 2 unseres Software-Überblicks für Wetter-Junkies. Der erste Teil lässt sich hier nachlesen.

WeatherDock
WeatherDockWeatherDock ist der Alleskönner unter den Wetter-Programmen. Wie der Name schon vermuten lässt, kann WeatherDock die aktuelle Wetterlage im Dock-Icon darstellen. Darüber hinaus wahlweise aber auch in der Menüleiste, im eigenen Fenster oder als “schwebendes Icon” über allen anderen Fenstern. Die Daten dazu stammen von weatherchannel.com. Von der etwas bunt geratenen Webseite des Projekts sollte man sich nicht abhalten lassen: Wie kaum ein anderes Programm lässt sich WeatherDock an den persönlichen Geschmack anpassen. Selbst das Icon kan man völlig frei gestalten. Einziger Wermutstropfen: Eine deutsche Sprachdatei existiert bisher nicht.

Aviation Weather
Aviation WeatherAviation Weather ist ein weiteres Widget, jedoch speziell für Hobbypiloten von besonderem Interesse. Es kann die aktuelle Wetterlage von fast allen Flughäfen der Welt vom amerikanischen National Weather Service abfragen. Bis zu vier Flughäfen lassen sich speichern und machen die Benutzung so besonders einfach.

Seasonality
SeasonalityDas wohl mächtigste Wetter-Tool für den Mac ist Seasonality. Damit kann der geneigte User Wetterdaten sogar aufzeichnen und sich so ein eigenes Archiv anlegen. Die Daten besorgt sich das Programm von fünf verschiedenen Quellen. Seit Version 1.1 unterstützt Seasonality auch Orte außerhalb der USA. Das Ganze hat jedoch seinen Preis: 25 Dollar Sharewaregebühr werden nach Ablauf der 30-tägigen Testphase fällig. Die sollte man auch nutzen, denn bei uns stürzte Seasonality ungewöhnlich häufig ab.

Fazit
Vielen wird das in Tiger mitgelieferte Wetter-Widget ausreichen. Wer allerdings Temparatur und Wetterlage ständig im Blick haben möchte, der sollte zu einer der vorgestellten Alternativen greifen. Dabei empfehlen wir WeatherDock. Das Programm bietet die beste Kombination aus Funktionsumfang und Bedienungskomfort, ist Freeware und läuft als Universal Binary auch auf intel-Macs nativ.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 3 Kommentar(e) bisher

  •  Gigamax sagte am 26. August 2006:

    Hätte mir mehr Informationen zu Wetter in der Menüleiste gewünscht. Besonders das Programm “WeatherPop” ist deutsch und empfehlenswert. Über Programme die das Wetter direkt auf dem Desktop anzeigen wird auch nichts geschrieben. Da stellvertretend genannt: “Stattoo” das neben dem Wetter auch noch andere Daten wie RSS-Feeds, Termine uvam. anzeigt.

    Gruß Gigamax

    Antworten 
  •  Gigamax sagte am 26. August 2006:

    Sorry! WeatherPop wird im ersten Teil erwähnt. Mein Fehler. Dann bleibt es bei Stattoo. ;-)

    Gruß Gigamax

    Antworten 
  •  ha sagte am 27. August 2006:

    Kein Problem! Was Stattoo angeht: Unsere Empfehlung “WeatherDock” kann das auch – und hier ging es primär um “Nur-Wetter-Tools”.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de