Special News: 4. September 2006,

Tutorial: Spielen mit dem Terminal

emacs
emacs - Screenshot Pong

Dass Mac OS X einen Unix-Unterbau hat, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Doch die meisten Nutzer scheuen sich davor, mal einen Blick ins Terminal zu werfen. Aber wer sich vom Kommandozeilen-Interface nicht abschrecken lässt, findet dort sogar ein paar echte Spiele-Klassiker. Wir zeigen in unserem Tutorial den Weg dahin.

Zunächst öffnet man eine neue Terminal-Session über Dienstprogramme > Terminal. Im Terminal gibt man dann den Befehl „emacs“ ein. Emacs (nicht zu verwechseln mit Apples Studenten-Mac) ist ein Unix-Programm und eigentlich ein Text-Editor. Wer mehr dazu erfahren will, dem sei diese Anleitung empfohlen. Die wichtigsten Tastatur-Befehle werden zudem auf dem Startscreen angezeigt. Um direkt zu den mitgelieferten Spielen zu gelangen, wechselt man mit ESC + x in den Eingabemodus und gibt anschließend den Namen des gewünschten Spiels gefolgt von der Enter-Taste ein, beispielsweise „pong“ oder „tetris“. Steuern lassen sich die meisten Spiele mit den Pfeiltasten, beenden kann man Emacs mit CTRL + c.

Eine vollständige Liste aller Emacs-Games kann man sich anzeigen lassen, indem man im Terminal mit folgendem Befehl in das entsprechende Verzeichnis wechselt: ls /usr/share/emacs/21.2/lisp/play.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung