MACNOTES

Veröffentlicht am  9.10.06, 11:30 Uhr von  

Randnotizen vom 09.10.

RandnotizenWerbung: Laut dem Bericht eines Autors auf Mac Zone wurde bei einer gekauften Episode der Fernsehserie Lost aus dem iTunes Store eine dreißigsekündige Werbeunterbrechung gefunden. Dies ist bei bezahlten Online-Inhalten mehr als ungewöhnlich. Ob dies nun Usus im iTunes Store wird bleibt unklar: von Seiten Apples gibt es bisher dazu keine Verlautbarung.

Mehr Konkurrenz: Wie Techtree berichtet, wird es für Apples iPod und iTunes langsam eng auf dem Markt. Neben dem bald erscheinen Konkurrenten Zune aus dem Hause Microsoft, haben sich nun auch der Online-Händler Best Buy, die Experten für Musik-Software von Realnetworks und die Firma Sandisk zusammengeschlossen, um mit ihrem eigenen Musik-Portal dem Best Buy Digital Music Store den Markt zu erobern. Dabei soll eine Software ähnlich zu iTunes den Zugang zum Online-Dienst ermöglichen und ein hauseigener MP3-Player mit dem Namen Sansa Rhapsody komplettiert das Angebot. Das Abspielgerät wird in zwei Größen mit 4 GB und 8 GB erhältlich sein und 179.99 Dollar bzw. 249.99 Dollar kosten. Der Preis für einen einzelnen Song soll 0.99 Dollar betragen, ein Monatsabo gibt es für 14.99 Dollar.
Der Dienst startet am 15. Oktober und wird vorerst nicht für den Mac verfügbar sein.

Updates: Der zweite Release Candidate des beliebten Open-Source Browsers Firefox ist nun erhältlich. Die neue DivX 6.6 Beta 1 unterstützt Multithreading und 1080-HD-Auflösung. Das beliebte Wartungs-Tool Onyx arbeitet nun in Version 1.7.5. CoverScout 2.2 findet nun auch Album-Arts, welche iTunes 7 selbst nicht bereitstellen kann.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de