News & Rumors: 9. Oktober 2006,

Randnotizen: Werbung in Lost-Folge im iTunes Store und mehr

Randnotizen
Randnotizen

In den Randnotizen vom 9. Oktober 2006: Eine Folge Lost enthält eine Werbeunterbrechung. Best Buy, RealNetworks und Sandisk konkurrieren mit iTunes und dem iPod und wir geben Hinweise auf Software-Updates.

Werbung in Lost-Folge

Laut Mac Zone wurde bei einer gekauften Episode der Fernsehserie Lost aus dem iTunes Store eine dreißigsekündige Werbeunterbrechung gefunden. Dies ist bei bezahlten Online-Inhalten mehr als ungewöhnlich. Ob dies nun Usus im iTunes Store wird, bleibt unklar: seitens Apple gibt es bisher dazu keine Stellungnahme.

Mehr Konkurrenz für iTunes von Best Buy

Wie Techtree berichtet, wird es für Apples iPod und iTunes langsam eng auf dem Markt. Neben dem bald erscheinenden Konkurrenten Zune aus dem Hause Microsoft, haben sich nun der Online-Händler Best Buy, die Experten für Musik-Software von Realnetworks und die Firma Sandisk zusammengeschlossen, um mit ihrem eigenen Musik-Portal dem Best Buy Digital Music Store den Markt zu erobern. Dabei soll eine Software ähnlich zu iTunes den Zugang zum Online-Dienst ermöglichen und ein hauseigener MP3-Player mit dem Namen Sansa Rhapsody komplettiert das Angebot. Das Abspielgerät wird in zwei Größen mit 4 GB und 8 GB erhältlich sein und 179,99 US-Dollar bzw. 249,99 US-Dollar kosten. Der Preis für einen einzelnen Song soll 0,99 US-Dollar betragen, ein Monatsabo gibt es für 14,99 US-Dollar. Der Dienst startet am 15. Oktober und wird vorerst nicht für den Mac verfügbar sein.

Updates

Der zweite Release Candidate des beliebten Open-Source-Browsers Firefox ist nun erhältlich. Die neue DivX 6.6 Beta 1 unterstützt Multithreading und 1080-HD-Auflösung. Das beliebte Wartungs-Tool Onyx arbeitet nun in Version 1.7.5. CoverScout 2.2 findet nun Album-Arts, die iTunes 7 selbst nicht bereitstellen kann.



Randnotizen: Werbung in Lost-Folge im iTunes Store und mehr
4 (80%) 9 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Märkte am Mittag: Apple übernimmt Gesichtserkennun... Bringt Apple tatsächlich eine Gesichtserkennung ins iPhone? Zumindest hat man sich in Cupertino nun schon ein mal mit dem nötigen Knowhow versorgt. ...
YouTube schafft unüberspringbare Werbespots ab, ei... YouTube dreht an der Werbeschraube, zugunsten der User. 30 Sekunden lange Spots, die nicht übersprungen werden können, fallen weg. YouTube ist eine...
Apple will iPhone SE in Indien produzieren lassen Apple möchte seinen Marktanteil in Indien ausbauen und wird ab April die Produktion des iPhone SE teils auf den Subkontinent verlagern. Der Konzern er...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>