Tipps & Tutorials: 10. Oktober 2006,

NicePlayer: Video im Vollbildmodus ohne Quicktime

NicePlayer
NicePlayer

Wer keine Vollversion von Apples QuickTime sein Eigen nennen darf, kennt das Problem der Vollbildansicht. Dabei hilft der NicePlayer von Robert Chin und Jay Tuley weiter.

Führt man im NicePlayer einen Doppelklick auf den Filminhalt aus, läuft dieser bereits im Vollbild. Die Größe ist aber mit Scrollrad der Maus oder durch Ziehen der Fensterecken stufenlos einstellbar.

Werbung

Der NicePlayer spielt alles, was die QuickTime-Codecs hergeben, dank Plugin auch DVDs, und hat dazu eine kinderleichte Benutzeroberfläche, die nur auftaucht, wenn man sie benötigt: bei einer Mausbewegung zur Ober- oder Unterkante des Fensters erscheinen semi-transparente Menüleisten. Eine Fensterdarstellung im klassischen Sinn gibt es beim NicePlayer nicht, da der Film keine Rahmen hat. Das hat den Vorteil, dass Screenshots des Fensters (Shift + CMD + 4, dann Leertaste) den Inhalt zeigen und Gefummel mit dem Schneidewerkzeug in der Vorschau oder Photoshop überflüssig machen.

Der NicePlayer ist Donationware bzw. Freeware und 780 KByte “klein”.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  berndsmac (10. Oktober 2006)

    Hi,
    interessanter Player mit interessantem PlugIn-Konzept. Mal sehen, ob er in der Scene bekannter wird.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung