MACNOTES

Veröffentlicht am  22.10.06, 18:21 Uhr von  tl

Parallels Desktop jetzt auch auf Deutsch

ParallelsDie erste Virtualisierungslösung, mit der man auf intel-Macs Windows, Linux und Mac OS X gleichzeitig betreiben kann, ist ab sofort auch auf Deutsch verfügbar. Mit Parallels Desktop for Mac arbeiten die virtuellen Gäste des Macs dank der Virtualisierungs-Unterstützung der intel-Prozessoren nahezu ohne Geschwindigkeitseinbußen. Herausgeber der übersetzten Boxversion sind die Münchner Software-Experten von Avanquest, die auch für Handbücher und deutschsprachigen Support verantwortlich zeichnen. Die lokalisierte Box enthält bereits das gerade vor Wochenfrist freigegebene Update.

Funktionen von Parallels Desktop for Mac

  • Schnelles Umschalten zwischen den Betriebssystemen, ohne den Rechner neu starten zu müssen
  • Unterstützung aller Intel-Macs inklusive der Mac Pro Towers mit Xeon-Prozessor und der Core 2 Duo Macs in jeder RAM-Konfiguration
  • Gast-Support für Microsoft Vista Beta 1, Beta 2, und RC1
  • Host OS-Support für Entwickler-Versionen von Mac OS X 10.5 “Leopard”
  • Gemeinsame Ordner
  • Synchronisierung der Zwischenablage
  • USB-Support, darunter Unterstützung für Webcams und Geräte mit Windows Mobile 5
  • Sound- und Video-Wiedergabe in den virtuellen Maschinen

Wichtig für Umsteiger von Windows auf Mac: Langjährige Investitionen beispielsweise in Office- und Grafikprogramme gehen nicht verloren, da die meisten Programme auch im virtuellen Windows laufen.

Eine vollständige Liste aller Features gibt es hier. Die Funktionen sind identisch mit denen der englischen Version.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de