News & Rumors: 2. November 2006,

Randnotizen: iMac & MacBook Pro auf 3 GB RAM beschränkt und mehr

Randnotizen
Randnotizen

In den Randnotizen vom 2. November 2006: Der RAM von iMac und MacBook Pro ist derzeit auf 3 GB begrenzt, iTunes Latino im iTunes Store gestartet, der iPod-Einkaufsratgeber von iLounge in dritter Auflage erschienen und diverse Updates wurden veröffentlicht.

iMac und MacBook Pro auf 3 GB RAM beschränkt

Die aktuellen iMacs und MacBook Pro mit Intel Core 2 Duo Prozessor (Merom) lassen sich zwar mit 4 GB RAM ausstatten, genutzt werden aber nur 3 GB. Diese Einschränkung hängt mit dem verwendeten Chipsatz Intels zusammen, welcher ein 32-Bit-Chipsatz ist. Dieser benötigt das oberste Gigabyte um Systemfunktionen abzubilden. Daher steht es nicht für das Betriebssystem zu Verfügung. Abhilfe wird wohl erst der im Frühjahr 2007 erscheinende Nachfolge-Chipsatz von Intel schaffen.

Werbung

iTunes Latino vorgestellt

Apple hat in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass es im US-iTunes Store einen neuen Bereich namens iTunes Latino gibt. In diesem werden lateinamerikanische Musik, Musikvideos, Fernsehshows, Hörbücher und Podcasts zusammengefasst. Es sollen sich dort Stücke aus den Genres „Regional Mexicano“, „Rock Alternativo“, „Baladas y Boleros“, „Pop Latino“, „Reggaeton“ und „Hip-Hop“ finden lassen. Die weiteren Funktionen des iTunes Stores (Essentials, Celebrity Playlists) gibt es für diese Rubrik ebenfalls. Damit wird iTunes Latino quasi zum Musikladen im Musikladen.

iPod-Einkaufsratgeber in dritter Auflage

Bereits zum dritten Mal stellt iLounge seinen „iPod Buyers‘ Guide“ bereit, einen Einkaufsratgeber für unterschiedliche iPod-Modelle und zubehör. Auf über 180 Seiten soll dem iPod-Fan bei der Auswahl und Suche nach den richtigen Ergänzungen für seinen Lieblings-MP3-Spieler geholfen werden.

Updates

Apple hat ein Update seiner X11-Umgebung auf Version 1.1.2 veröffentlicht. Es verbessert die Anbindung an OpenGL. Parallels hat zudem eine neue Version seiner Virtualisierungsumgebung Parallels Desktop bereitgestellt, die die Installation von Windows mit Hilfe eines Assistenten noch einfacher und schneller machen soll.

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>