News & Rumors: 17. November 2006,

Tipp: Google Webtoolkit für den Mac

GWT
GWT - Screenshot

Google hat heute das Webtoolkit endlich auch für den Mac veröffentlicht – standesgemäß natürlich als Beta-Version.

Nichtsdestotrotz erweist sich diese Umgebung für Entwickler von Web-Anwendungen auf dem Mac bereits jetzt als äußerst praktisch. Wer öfter mit AJAX & Co. zu tun hat, weiß, welche Schwierigkeiten die verschiedenen Browser-Eigenheiten bereiten. Das Webtoolkit erspart einem das mühsame Testen, denn AJAX-Applikationen lassen sich in Java schreiben und dann automatisch in cross-browser-kompatibles JavaScript umwandeln. Im Gegensatz zur Windows-Version bringt das Webtoolkit für den Mac auch einen DOM-Inspektor mit.



Tipp: Google Webtoolkit für den Mac
4,18 (83,64%) 11 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Bluetooth 5: Massive Verbesserungen für neuen Drah... Bluetooth ist den meisten für die Verbindung von Kopfhörern mit Smartphones bekannt, dabei ist es darüber hinaus wesentlich vielseitiger. Die Bluetoot...
iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  Konstantin (18. November 2006)

    Im Gegensatz zur Windows-Version bringt das Webtoolkit für den Mac auch einen DOM-Inspektor mit.

    Das liegt aber eher an der verwendeten WebKit-Betaversion als an dem Google-Programm.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>