MACNOTES

Veröffentlicht am  22.11.06, 13:44 Uhr von  

Afloat. Leicht wie Luft.

AfloatAfloat gibt dem Benutzer mehr Kontrolle über Programmfenster und ist damit eine nette kleine Erweiterung für die Systemsteuerung.

Afloat ermöglicht drei Dinge. Man kann Fenster ‘schwimmend’ über allen anderen darstellen (‘Keep Afloat’), also immer im Vordergrund halten. Den Fenstern eine stufenlose Transparenz verpassen, was sich ganz praktisch bei sekundären Fenstern (bspw. Safaris Downloadmanagern) macht. Und schließlich kann man durch gleichzeitiges Drücken und Halten von ⌘ und ⌃ das Fenster über den Bildschirm ziehen, ohne dazu extra in den Titel zu klicken.

Nach der Installation muss man Afloat lediglich in den Systemeinstellungen aktivieren und alle weiteren Einstellungen laufen dann über das Fenstermenü in der Menüzeile.
Afloat arbeitet mit beinahe allen Cocoa-Applikationen, ist Freeware und kommt mit englischer, italienischer, chinesischer und polnischer Lokalisierung.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de