News & Rumors: 6. Dezember 2006,

Notizen vom 6. Dezember 2006

RandnotizenEröffnet: Für die Neuseeländer hat das Warten ein Ende. Gestern hat Apple offiziell die Eröffnung des Online-Stores und iTunes-Portal für den Inselstaat bekannt gegeben. Die Preise sind mit 0,92 Euro für einen Song und 9,27 Euro für ein komplettes Album ähnlich zu denen im europäischen iTunes-Store. Exklusiv zum Start werden zudem Alben neuseeländischer Musiker promotet.

Werbung

Spekuliert: Piper Jaffray-Analyst Gene Munster wagt auf AppleInsider mal wieder einen Blick in seine Kristallkugel. Seiner Einschätzung nach sei die Einführung des iPhones zusammen mit der iTV-Lösung zu MacWorld in San Francisco im nächsten Jahr mehr als wahrscheinlich. Zudem sei die Vorstellung eines neuen Widescreen-Ipods mit Touchpad durchaus im Rahmen des Möglichen. An ein 12″ MacBook Pro sowie die Präsentation von Mac OS X 10.5 zur MWSF glaubt Munster hingegen nicht.

Gespendet: Die Spendenaktion am Arktis Mac Day (wir berichteten) war ein voller Erfolg. Durch Spenden und Tombola sind 1.406,23 Euro zusammen gekommen, die dem Kinderhilfswerk Der bunte Kreis zur Verfügung gestellt werden.

Updates: Der beliebte Media-Player VLC ist als Release Candidate 1 in Version 0.8.6 erschienen. Der Adobe Reader bietet in Version 8 eine neue Benutzeroberfläche und bessere Grafik-Performance.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert

 2 Kommentar(e) bisher

  •  ha (6. Dezember 2006)

    Ein 12″-MBP wär mir 10 mal lieber als ein Eifon ;-)

  •  sl (6. Dezember 2006)

    Wem sagst du das :) Aber uns fragt ja keiner …


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung