MACNOTES

Veröffentlicht am  12.12.06, 10:30 Uhr von  

Notizen vom 12. Dezember 2006

RandnotizenEnthüllt Anwälte haben im Verfahren gegen Microsoft in Iowa eine E-Mail des Windows-Chefentwicklers James Allchin an Bill Gates und Steve Ballmer vorgelesen. Darin schreibt er, dass er sich einen Mac kaufen würde, würde er nicht für Microsoft arbeiten. Das Problem sei, dass Microsoft den Blick für die Kundenwünsche verloren hätte und nicht in der Lage sei, innovative Ideen in tolle Produkte umzusetzten.

Verzweifelt Den obigen Rat hätte der Autor dieses FAZ-Artikels auch beherzigen sollen. Er saß nächtelang an der Einrichtung seines neuen Aldi-PCs, während Freunde nach dem Umstieg auf einen iMac nach anderthalb Stunden da weiterarbeiten konnten, wo sie zuvor aufgehört hatten.

Geschenke Zu verschenken hat Apple leider nichts, aber zumindest gibt es im Online-Store jetzt eine Seite mit Geschenketipps (linke Spalte). Praktischerweise kann man auch gleich erfahren, bis wann man das Geschenk bestellt haben muss, damit es noch pünktlich auf dem Gabentisch landet. Wenn Ihr beim Einkauf Macnotes noch ein wenig unterstützen wollt, dann nutzt einfach unseren Affiliate-Link.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 3 Kommentar(e) bisher

  •  sl sagte am 12. Dezember 2006:

    Als ich das mit Email gelesen habe, hab ich vor Lachen auf dem Boden gelegen. Danke dafür ;-)

    Antworten 
  •  Lex sagte am 12. Dezember 2006:

    hätte jemand für das mit James Alchin ne Quelle? würds gern rummailen ;)

    Antworten 
  •  ml sagte am 12. Dezember 2006:

    @Lex: Ich habe meine Informationen von Computerworld. Die haben ihre Meldung allerdings wiederum von Groklaw.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de