Review: 8. Januar 2007,

Test: Spanning Sync (Private Beta)

Macnotes
Macnotes - Logo

Wir durften als erste deutsche Mac-Seite exklusiv einen Blick auf die neue Synchronisationssoftware Spanning Sync werfen, und haben sie ausführlich getestet. In Kürze stellt Spanning Partners eine öffentliche Beta zum Herunterladen bereit.

Wer einen Google-Kalender eingerichtet hat, kennt das Problem. Die Termine und Aufgaben lassen sich nur online pflegen. Mit Apples iCal ist es möglich einen Google-Kalender zu abonnieren, um die Daten aus Google offline verfügbar zu machen. Allerdings befindet man sich beim Abgleich der Daten aus iCal heraus wieder in einer Einbahnstraße. Der Google-Kalender kann aus iCal nicht mit Terminen „betankt“ werden, oder diese gar abgleichen. Dieses Manko ist der Ansatz von Spanning Sync. Die Synchronisationslösung gleicht Termine und Aufgaben in beide Richtungen ab. So ist es möglich, Termine offline in iCal zu verwalten und sie später mit dem Google-Kalender abzugleichen. Dabei macht es keinen Unterschied, ob die Termine im Google-Kalender eingegeben wurden oder in iCal. In beiden Applikationen hat man (ähnlich wie bei .Mac) den gleichen Datenstand.

Werbung

Installation

Der Installer von Spanning Sync ist gerade einmal 398 Kb groß und kommt als Zip-Datei auf die Festplatte. Die Installation ist kinderleicht. Anklicken und installieren. Vorab sollte man allerdings ein Backup seiner iCal-Einstellungen vornehmen. Hierzu braucht man einzig das Verzeichnis ~/Library/Application Support/iCal an einen anderen Ort zu kopieren. Wer zudem noch seinen Google-Kalender sichern möchte, geht wie folgt vor: Die URL seines Google-Kalenders aufrufen, in den „Einstellungen“ seinen Kalender auswählen und unter „Privatadresse“ die iCal-Datei auf der Festplatte speichern.

Einstellungen von Spanning Sync

Das Programm erstellt eine Schaltfläche in den Mac OS Systemeinstellungen, worüber alle Funktionen von Spanning Sync erreichbar sind. Zuerst trägt man die E-Mail-Adresse seines Google-Accounts und das dazugehörige Passwort ein. Spanning Sync gleicht diese E-Mail-Adresse mit einer serverseitigen Datenbank ab und meldet den Account beim Google-Kalender an. Als Nächstes muss dem lokalen iCal-Kalender der jeweilige Google-Kalender zugeordnet werden. Besonders wenn mehrere Kalender abgeglichen werden sollen, empfiehlt es sich in iCal die gleichen Bezeichnungen zu verwenden wie bei Google.

Synchronisation mit Spanning Sync

Spanning Sync erlaubt den Abgleich der Kalender sowohl manuell über ein Icon in der Menüleiste oder in den Einstellungen, als auch automatisch in frei definierbaren Zeitabständen. Weiterhin ist es möglich den gesamten Datenstamm aus iCal in den Google-Kalender zu übertragen und umgekehrt. Hier dauert der Abgleich etwas länger. Spanning Sync erkennt dabei Probleme bei unterschiedlichen Terminen oder Aufgaben und fragt nach, welche Daten aktueller sind. In unserem Test funktionierte sowohl der Abgleich des gesamten Kalenders als auch einzelner Termine erstaunlich gut.

Wir testeten Spanning Sync mit unterschiedlichen Kalendern und Google-Konten. Während es beim Abgleich von iCal nach Google niemals Probleme gab, konnten wir das für die umgekehrte Richtung nicht immer feststellen. Ein in Google eingetragener Termin wurde nicht immer in iCal eingetragen. Erst nach Übertragung aller Termine (Reset) funktionierte die Synchronisation lückenlos. Zur Ehrenrettung der Programmierer: Wir testeten eine Betaversion und gehen davon aus, dass diese Probleme in der endgültigen Version behoben sind.

Fazit

Spanning Sync ist eine durchdachte Software zum Abgleich von einem oder mehreren Google-Kalendern mit iCal. In unserem Test verrichtete schon die Betaversion (bis auf kleine Aussetzer) ihren Dienst zuverlässig. Mit Spanning Sync ist es möglich bequem Termine in iCal zu verwalten, um sie später mit dem Google-Kalender abzugleichen. Umgedreht funktioniert das genauso gut. So lassen sich Termine zum Beispiel unterwegs online bei Google eingeben und abends gleicht Spanning Sync beide Kalender ab.

Wertung

7/10
Installation kinderleicht
gute Synchronisation zwischen iCal und Google Kalender
in Google eingetragene Termine nicht immer in iCal

Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  Julius Firl (2. März 2007)

    ja das tool ist sehr gut. funzt nur nicht so recht zuverlässig und ist sehr langsam.

  •  Marc (5. September 2008)

    Hallo, das Syncen von Terminengeht ganz einfach und ohne Zusatzsoftware.
    Google gibt einen Link im iCal-Format aus (ebenso XML und HTML).
    Im iCal selbst richtet ich euch einen neuen Kalender ein und geht auf abonnieren. Dort tragt ihr den iCal-Link ein und legt fest, wie oft synchronisiert werden soll.
    Thats it.


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>