MACNOTES

Veröffentlicht am  11.01.07, 12:51 Uhr von  

Notizen vom 11. Januar 2007 [Update]

RandnotizenGeschliffen Parallels hat eine neue Beta-Version seiner Virtualisierungsoftware veröffentlicht. Für Windows-Gastsysteme gibt es jetzt volle USB 2.0 Unterstützung, der Coherence-Modus wurde verbessert und die Zusammenarbeit mit Boot Camp soll besser sein. Die Transporter-Funktion wurde um die Möglichkeit, bestehende virtuelle Maschinen von VMWare oder Virtual PC zu migrieren, erweitert.

Modellieren Mit der neuen Version 6 von SketchUp bringt Google die beiden Werkzeuge zum Erstellen von einfachen 3D-Modellen nativ auf die Intel-Macs. Neu ist die Möglichkeit aus einem Photo ein 3D-Modell zu erstellen. Die Software ist in einer Pro- für $495 und als eingeschränkte kostenlose Variante erhältlich.

Eigenentwicklung MacTechNews berichtet, dass der im Apple TV verbaute Intel-Prozessor kein Core-Prozessor ist. Intel habe vielmehr einen Prozessor speziell für Set-Top-Geräte entwickelt, der zum ersten Mal im Apple TV Verwendung finde. Wichtig bei Prozessoren für solche Geräte sind geringe Abwärme und ein niedriger Stromverbrauch.

Politik Die TAZ hat Apples Produktportfolio in einer Karikatur in das aktuelle weltpolitische Geschehen eingeordnet.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 3 Kommentar(e) bisher

  •  ad sagte am 11. Januar 2007:

    Öhm, den Transporter (RC steht für Release Candidate) gibt es schon länger. Neu ist nur, dass er auch Virtual PC und VMWare Images einlesen kann.

    Siehe auch:
    http://www.admartinator.de/2007/01/11/parallels-rc1-build-3120/

    Antworten 
  •  ml sagte am 11. Januar 2007:

    Du hast Recht. Als immernoch PowerPC-Nutzer, habe ich noch nicht mit Parallels gearbeitet und mir war nur das New vor dem Transporter aufgefallen und ich habe den falschen Schluss gezogen. Ich habe deshalb die Meldung eindeutiger formuliert.

    Antworten 
  •  ad sagte am 11. Januar 2007:

    Mach dir nix draus. Ging mir vorhin beim Schreiben meines Blogeintrags genau so. :D
    Den Transporter habe ich bisher total übersehen. Schade, denn das Tool ist echt der Hammer. Spart einiges an Zeit, wenn man bereits eine funktionierende Windows-Installation übernehmen will.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de