Kommentar: 30. Januar 2007,

Überholt Apple schon bald Microsoft?

Kommentar
Kommentar

Wie 10layers nachgerechnet hat, könnte Apple schon 2010 mehr verdienen als Microsoft. Doch die Prognose gehört derzeit zu den besonders optimistischen.

Denn um den Zeitplan einhalten zu können, dürfte Microsoft nur konstant wachsen, während Apple sein Wachstum weiter so exponentiell steigern müsste wie bisher.

Werbung

Das Ganze kann man natürlich kritisch hinterfragen. Denn das Szenario betrachtet nur die Jahre 2002 bis 2006. Und gerade in dieser Zeit ging es nur noch aufwärts bei Apple, während Microsoft zumindest auf dem System-Markt seit der Veröffentlichung von Windows XP mehr oder weniger auf der Stelle trat. Apple hat in den letzten fünf Jahren eine beispiellose Wiedergeburt erlebt. Der iPod war damals noch am Anfang, Mac OS X hatte sich noch nicht durchgesetzt und musste noch an vielen Stellen verbessert werden, um das alte Mac OS wirklich ersetzen zu können, und den „Digital Lifestyle“ (iTunes+iPod, Podcasting, Blogs, Ferienfotos und -Videos auf DVD brennen, mit Freunden und Bekannten iChatten, etc.) gab es damals auch noch nicht so. Heutzutage empfinden wir diese Dinge als „normal“.

Aber hinter den Kulissen wurde und wird bei Apple vorausdenkend gearbeitet. Die Folgen davon spüren wir meist erst Jahre später: Das iPhone wurde schon 2001 geplant – Apple hat damals zum ersten Mal bei Cisco Interesse an der Marke „iPhone“ bekundet. Den Rest der Story kennen wir seit der Macworld.

Bisher hat Apple nie über zukünftige Produkte gesprochen, das Apple TV einmal ausgenommen. Wenn Steve Jobs uns verspricht, dass 2007 ein großes Jahr für den Mac wird, kann man dem deshalb wohl besondere Glaubwürdigkeit schenken. Und manchmal merkt man ja erst in der Rückschau, was da eigentlich passiert. Vielleicht ist an den eingangs erwähnten Berechnungen also doch mehr dran.

Zuletzt kommentiert



Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>