News & Rumors: 2. Februar 2007,

Notizen: Cisco und Apple verhandeln weiter und mehr

Notizen
Notizen

In den Notizen vom 2. Februar 2007: Cisco und Apple verhandeln, Airport Extreme Unboxing, Parallels Desktop mit Update, Gefen bietet Home-Theater-Lösungen für DVDs an und iTunes hat Probleme mit Windows Vista. Außerdem Hinweise auf Software-Updates.

Cisco und Apple verhandeln

Cisco gibt in einem sehr kurzen Statement bekannt, dass man sich mit Apple auf eine Fristverlängerung in der Klage um die Markenrechte am Namen „iPhone“ geeinigt hat. Diese Zeit soll für weitere Verhandlungen mit dem Ziel einer außergerichtlichen Vereinbarung genutzt werden.

Werbung

Airport Extreme Unboxing

Es bleibt wohl ein ungelöstes Geheimnis, warum Auspack-Fotos von Apple-Produkten eine so große Anziehungskraft haben. Eine erste Galerie mit Fotos der neuen Airport Extreme Basisstation ist inzwischen nach der Ankündigung im Unofficial Apple-Weblog nicht mehr erreichbar – das Bandbreitenlimit wurde überschritten.

Parallels mit Update

Der neue Release Candidate 2 von Parallels bietet eine ganze Reihe von Verbesserungen für die Arbeit mit Windows-Programmen am Mac. Neben Verbesserungen des Coherence Mode und Drag-and-drop wurden auch an der USB-Unterstützung und am Boot-Camp-Support Verbesserungen vorgenommen.
Übrigens: Wer Vista unter Parallels nutzen will, der muss zur Enterprise oder Ultimate Edition greifen. Microsofts Lizenzbedingungen verbieten eine Nutzung von Home Basic und Premium in einer Emulation oder Virtualisierung.

Gefen Home-Theater-Lösungen zum Skalieren

Das Problem ist bekannt: man hat einen modernen HD-Fernseher, aber die bestehende DVD-Sammlung hat dadurch keine höhere Auflösung, im Gegenteil – oft sehen die Filme auf modernen HD-Geräten eher mau aus. Abhilfe sollen hier der Home Theater Scaler und der Home Theater Scaler PLUS bringen. Beide skalieren analoge und digitale Videoquellen in das 1080p-Format und geben dieses per HDMI an den Fernseher weiter. Kostenpunkt: ab 449$.

iTunes mit Problemen unter Vista

iTunes für Windows ist noch nicht richtig auf Windows Vista angepasst: das Aktivieren des Vista-Rechners für gekaufte Downloads aus dem iTunes Store klappt nur wenn man iTunes als Administrator ausführt. Apple will „bald“ eine neue Version anbieten, die dann ohne diesen Workaround unter Vista läuft.

Updates

BluePhoneElite geht in Runde 2 – die erste öffentliche Beta von BluePhoneElite 2 ist erschienen. Einige Bugfixes liefert der MSN Messenger 6.0.2. Kostenlose Icons im iPhone-Stil gibt es in der IconFactory.

Zuletzt kommentiert



Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>