MACNOTES

Veröffentlicht am  10.02.07, 13:13 Uhr von  tl

Lässt Apple im März die Raubkatze frei?

Mac OS X LeopardDie Gerüchteseite ThinkSecret nennt einen neuen Releasetermin für Mac OS X 10.5 “Leopard”. Demnach soll das neue Apple-Betriebssystem Ende März veröffentlicht werden. Ursprünglich wollte Apple die neuen iLife- und iWork-Pakete schon zur Mac World Expo 2007 im Januar der Öffentlichkeit vorstellen. Dies scheiterte allerdings am hohen Apple-Qualitätsanspruch. Man geht davon aus, dass die beiden Suiten stärker auf die Features von “Leopard” zurückgreifen, als die Vorgängerversionen. So könnte man in Cupertino möglicherweise die Zeit genutzt haben, um das neue Core Animation-Framework in iWork und iLife zu integrieren. ThinkSecret glaubt, dass Apple das neue Mac OS zusammen mit iWork’07 und iLife’07 vorstellen wird. Der Vorsprung zu Microsoft schmilzt mit der Veröffentlichung von Vista. So bietet Windows Vista Ultimate sämtliche Unterhaltungsfeatures wie etwa eine Fotosammlung und den Windows Movie Maker. Wir könnten uns daher vorstellen, dass Apple iLive und iWork komplett in Mac OS X 10.5 “Leopard” integriert.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher

  •  uli b sagte am 10. Februar 2007:

    …klingt logisch, wünschen tät ich’s mir ;-)

    (…die ultimate version kostet aber auch ein paar euronen mehr)

    Antworten 
  •  ha sagte am 10. Februar 2007:

    Also ein Leopard Ultimate o.ä. wird es bestimmt nicht geben, schließlich betont Apple immer, dass es nur ein OS X gibt. Aber wie oben erwähnt, es wäre durchaus denkbar, dass Apple den Funktionsumfang der in Leopard mitgelieferten Unterhaltungs/Büro-Software deutlich erweitert. Das könnte dann z.B. eines der bisher nicht gezeigten “Killer Features” sein ;-)

    Antworten 
  •  Ralph sagte am 10. Februar 2007:

    Meiner Meinung nach MUSS Apple zumindest iPhoto in Leopard integrieren und ordentlich überarbeiten, um wieder zu Vista aufzuholen.

    Antworten 
  •  ml sagte am 10. Februar 2007:

    Ein Erscheinungstermin deutlich vor dem 11. Juni (Beginn der WWDC) ist sehr wahrscheinlich. Um den Entwicklern die zur WWDC kommen auch einen echten Mehrwehrt bieten zu können, wird 10.5 vor der WWDC auf den Markt kommen, denn die wesentlichen Kerntechnologien wurden bereits letztes Jahr vorgestellt. Das lässt sich dieses Jahr nicht nochmal wiederholen. Ich tippe auf April/Mai. So war es bei Tiger damals auch und auf der WWDC 2005 Anfang Juni drehte sich alles um die neueste Raubkatze.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de