MACNOTES

Veröffentlicht am  10.02.07, 8:00 Uhr von  

Widget der Woche: GSMS 0.9.2a

Widget der WocheIn Deutschland werden jährlich rund 20 Milliarden SMS verschickt. Die Kurzmitteilungen kosten je nach Mobilfunkbetreiber zirka 19 Cent. Der Versand per Internet ist oft günstiger. Zudem bieten einige Anbieter einen SMS-Versand kostenlos an. Wer einen Email-Account bei GMX sein Eigen nennt, hat bei diesem Provider schon im kostenlosen Tarif GMX FreeMail 10 Frei-SMS mit “an Board”. Mit dem GMX SMS-Manager lassen sich Kurznachrichten offline vorbereiten und später versenden. Leider bietet GMX dieses Tool nur für Windows an. Mac-Benutzer bleiben wie so oft, außen vor. Einzig eine webbasierte Version kann der geneigte Kurznachrichten-Schreiber nutzen.

GSMSDies war Tobias Bayer wohl auch zu umständlich. Ohne kommerzielles Interesse programmierte er das Dashboard-Widget GSMS. Die Funktion ist schnell beschrieben: Es sendet SMS über das Internet. Das Widget logt sich in den GMX-Account ein und versendet über ihn die Kurznachrichten. Mit dem Counter hat man immer die verbleibenden Frei-SMS im Blick. Das Kontingent kann man in beliebiger Höhe eintragen und am Monatsersten wieder zurücksetzen. Das Widget funktioniert selbstverständlich GSMSauch mit den kostenpflichtigen Accounts (wie etwa GMX TopMail) zufriedenstellend. Am Funktionsumfang kann freilich noch geschraubt werden. Wünschenswert wäre ein automatischer Abruf der verbleibenden Frei-SMS über das Internet. Weiterhin sollte das Widget zukünftig beim Start nach Updates suchen. Einen kleinen Fehler gibt es zudem auch noch: Wenn man mit dem Cursor über den Infobutton fährt, verschwindet das kleine “i”. Alles in allem ist GSMS aber ein kleines und sehr praktisches Widget um SMS zu versenden.

Download: GSMS 0.9.2a
Kategorie: Email & Messaging
Hersteller: Tobias Bayer

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher

  •  der.fred sagte am 10. Februar 2007:

    Also ich hab das Widget von Callwave, welches man direkt bei Apple (http://www.apple.com/downloads/dashboard/email_messaging/freetextmessagescallwave.html) laden kann.
    Schön ist, dass es die Telefonnummern aus dem Adressbuch nutzen kann, etwas gewöhnungsbedürftig ist, dass man diese mit 49 beginnen lassen muss, weil das Widget aus dem USA ist …
    Bis jetzt noch keine Probleme gehabt – ich hatte erst Bedenken, dass die dann vielleicht die Nummern zu Werbezwecken missbrauchen, aber außer einem kleinen link am Ende der SMS kam bis jetzt nix nerviges :)

    Antworten 
  •  Johann sagte am 10. Februar 2007:

    Ich benutze das Widget “Simsen” von Frank Merl:
    http://www.merl.ws/simsen.html
    Das ist kompatibel nicht nur mit GMX, sondern auch mit web.de und anderen Diensten. Ebenfalls Adressbuch-Integration. Bisher keine Probleme.

    Antworten 
  •  ha sagte am 10. Februar 2007:

    Zu Simsen siehe auch hier ;-)

    Antworten 
  •  Johann sagte am 10. Februar 2007:

    Stimmt, hatte ich ganz vergessen, dass ich durch Eure Seite darauf gestoßen bin… :-)

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de