MACNOTES

Veröffentlicht am  21.02.07, 13:13 Uhr von  

Test: Griffin Elevator

XYDer Elevator von Griffin ist der offizielle Nachfolger des iCurve. Im Vergleich zum Vorgänger besteht der Elevator nicht mehr komplett aus Kunststoff, sondern die Träger sind nun aus stabilem Metall (Ob es Beschwerden über die Kunstoffträger des Vorgängers gab?). Die gesamte Verarbeitung macht schon vor dem Aufbauen einen sehr stabilen Eindruck. Und abgesehen von der Verpackung macht alles einen sehr hochwertigen und robusten Eindruck. Aber der schlechte Eindruck der Verpackung kommt wohl daher, dass man es von Apple anders gewöhnt ist.

Der Elevator besteht aus einer transparenten Fußleiste, in welche die beiden Metallträger gesteckt werden. Die beiden Träger stehen so dicht zusammen, dass man auch Laptops mit einer Breite von nur 22cm ohne Probleme und Gefahren darauf stellen könnte. Auf der Oberseite der Träger befindet sich jeweils eine Gummileiste, welche dem daraufliegendem Laptop eine rutschsichere Auflage bieten. Versucht man den Laptop auf dem Elevator zu verschieben, so verschiebt man den ganzen Elevator. Somit besteht keinerlei Gefahr, dass die wertvolle Auflage vom Elevator rutscht.

Wieso sollte man eigentlich ausgerechnet zum Elevator greifen, wo es doch genug Alternativen gibt? Eine Alternative wäre der iBreeze, doch die minimale Erhöhung des Macs könnte man auch durch die Unterlage von zwei Kartenspielen erreichen. Der iLap hebt den Mac zwar etwas Höher als der iBreeze, bringt den Bildschirm aber dennoch nicht auf Augenhöhe. Es gibt noch eine Vielzahl anderer Alternativen, doch der Elevator von Griffin ist als einziger wirklich optisch und funktional auf höchsten Niveau. Der Preis von 37,90€ mag für eine “Plastikstange” und zwei “Metallarme” zwar etwas hochgegriffen wirken, doch der Elevator macht seinen Job wirklich ausgezeichnet und sieht dabei auch gut aus.

Ausblick
Da dass das MacBook Pro nur an den Seiten aufliegt, wäre der Elevator auch schon vorbereitet, falls Apple seine optischen Laufwerke in manchen Modellen wie in diesem Patent verbaut. Dadurch dass die Unterseite mittig frei ist, könnte man problemlos das Laufwerk erreichen und müsste seinen Mac nicht umdrehen. Aber ob es jemals dazu kommen wird, bleibt abzuwarten.

Fazit
XYDer Griffin Elevator ist ein unverzichtbares Zubehör für jeden, der viel Zeit mit seinem mobilen Mac am Schreibtisch verbringt. Der Hals bzw. der Nacken wird bei der dauerhaften Arbeit weniger beansprucht und es ist wesentlich angenehmer den Bildschirm auf Augenhöhe zu haben, als ständig nach unten auf den Schreibtisch schauen zu müssen. Der Elevator konnte komplett überzeugen und verbessert die tägliche Arbeit am Mac merklich, daher erhält er die volle Punktzahl. Jedoch ist es mit den 37,90€ (aktueller Preis bei Mactrade) nicht getan, denn zusätzlich zum Elevator benötigt man noch eine Tastatur (z.B. das Apple Wireless Keyboard für 55€) und so steigen die Kosten schnell. Auch sollte man beim Elevator die Preise der verschiedenen Anbieter vergleichen, denn ein Preis von 49,90€ (z.B. bei einem Amazon-Händler) sind eher unverschämt als nachvollziehbar.

5/5Testurteil: 5/5 Macs
Bezeichnung: Griffin Elevator
Hersteller: Griffin Technology
Preis: 39,99 US-Dollar / 37,90€ bei MacTrade

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher

  •  Joochen sagte am 21. Februar 2007:

    Jawohl! Die Punktzahl kann ich voll und ganz unterstützen! Das Teil verrichtet auf meinem Schreibtisch einen exzellenten Dienst …

    Antworten 
  •  Sebastian sagte am 21. Februar 2007:

    Schon von MacTrade bekommen? Habt ihr eine Versandbestätigung o.ä. bekommen? Mein Elevator ist nämlich noch nicht da.

    Antworten 
  •  sm sagte am 21. Februar 2007:

    Ja…
    Versandbestätigung kam ein Tag (am Donnerstag) nach der Bestellung. Das Paket wurde gestern geliefert. Welche Zahlungsmethode hast du gewählt? Wenn du Vorkasse genommen hast, dann kann das etwas dauern. Bei Lastschrift sollte es eigentlich umgehend verschickt werden…

    Hast du mal bei der Hotline von MacTrade angerufen?

    Antworten 
  •  Sebastian sagte am 21. Februar 2007:

    Ich habe per Bankeinzug gezahlt, das Geld wurde am Montag abgebucht. Ich rufe bei Gelegenheit mal an. Danke für die Infos!

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de