MACNOTES

Veröffentlicht am  27.02.07, 12:28 Uhr von  ml

Notizen vom 27. Februar 2007

NotizenPlagiat Im Streit um das dreiste iPod Shuffle (1. Generation) Plagiat der taiwanesischen Firma Luxpro musste Apple jetzt in dritter Instanz eine Niederlage einstecken. Wie die Engineering Times berichtet, hat ein taiwanesisches Gericht in dritter Instanz die Klage von Apple mit der Begründung abgewiesen, dass sich das Luxpro-Produkt ausreichend unterscheide. Apple hatte 2005 Klage gegen die fast identische Kopie des iPod Shuffles eingereicht, nachdem Luxpro das Gerät (damals noch ohne Display) auf der Computermesse Cebit vorgestellt hatte. Im Gegenzug will jetzt Luxpro Apple auf 100 Millionen US-Dollar Schadenersatz verklagen.

Neueröffnung Gestern hat in Köln der neue Gravis-Store eröffnet. Nach der Eröffnung des Flagship Stores in Berlin vor knapp einem Monat setzt Gravis damit die Erneuerung seiner Ladenkette fort. Leser Roman war gestern vor Ort und stellt uns freundlicherweise ein paar Photos zur Verfügung.

Fertiggestellt Die nächste Version der Virtualisierungssoftware Parallels Desktop for Mac ist nach langer Beta-Phase fertig. Hervorstechendes Merkmal der neuen Version ist der sogenannte Coherence-Modus, der das Ausführen von Windows-Programmen Seite an Seite mit Mac-Programmen ermöglicht. Das Update für die englische Version soll im Laufe des Tages über die Auto-Update-Funktion bereitgestellt werden, das für die deutsche Version soll etwa 2 Wochen später folgen. Für registrierte Parallels-Nutzer ist das Update kostenlos.

Verzögert Gegenüber der Macworld hat ein Apple-Sprecher bestätigt, dass sich die Auslieferung des Apple TVs noch um einige Wochen bis etwa Mitte März verzögern wird. Der Grund ist, dass das Produkt nicht zum geplanten Zeitpunkt fertiggestellt werden konnte.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  ad sagte am 27. Februar 2007:

    Gibt es eine offizielle Quelle für die Parallels-Info?

    Antworten 
  •  ml sagte am 27. Februar 2007:

    Wir haben eine Pressemitteilung von der deutschen Vertriebsagentur erhalten, die mit einer Sperrfrist bis heute 10 Uhr versehen war. Vielleicht sind sie in den USA aber noch nicht so weit, weil die Website bewirbt immer noch den RC3.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de