MACNOTES

Veröffentlicht am  1.03.07, 12:37 Uhr von  ml

Notizen vom 1. März 2007

NotizenFertiggestellt Das auf Open Office 2.1 basierende Neo Office ist fertiggestellt. Im Gegensatz zur ursprünglichen Open Source Variante wird für die Ausführung des Programms nicht die X11-Umgebung benötigt. Durch die Integration mit dem Finder, lassen sich Open Office Dokumente einfach per Doppelklick mit Neo Office öffnen. Mit Hilfe eines mitgelieferten Konverters lassen sich sogar Word 2007 Dateien einlesen. Wer sich für das Early Access Programm für 25 Dollar registriert, kann Neo Office 2.1 ab sofort herunterladen. Ab 27. März soll der Download dann für alle möglich sein.

Missing Sync Mark/Space hat eine Vorschauversion des Missing Sync for Blackberry zum Download bereitgestellt. Wie bei den anderen Missing Sync Produkten ist es damit möglich die Kontaktdaten, iCal Kalender, Photos und Notizen zwischen Mac und Blackberry zu synchronisieren. Die unterstützten Geräte werden auf ein Kompatibilitätsliste genannt.

Empfangsbereit Equinux, bekannt durch seine eBay-Software iSale, hat heute den TubeStick vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen USB DVB-T Fernsehempfänger für den Mac. Der Stick im weißen Apple-Look arbeitet mit der von equinux mitgelieferten TV-Software “TheTube” zusammen und lässt sich zudem in die hauseigene Mediacenter-Lösung MediaCentral einbinden. TubeStick ist für 39,95€ erhältlich.

Markanteil Laut eines Berichts von Nielsen/Netrankings hat der Marktanteil von iTunes im letzten Jahr um 47,5% zugelegt. Bei gleichbleibendem Wachstum, könnte iTunes in diesem Jahr den RealPlayer überrunden. Dazu passt auch die Meldung, dass Apple bereits über 90 Millionen iPods verkauft hat. Das gab gestern Apples Chief Operating Officer Tom Cook gegenüber Investoren bekannt.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  Jul sagte am 1. März 2007:

    Der TubeStick ist grade zu dem Preis eine Überlegung wert! Ein Test wäre super. Gruß, Jul

    Antworten 
  •  Jan sagte am 2. März 2007:

    „Durch die Integration mit dem Finder, lassen sich Open Office Dokumente einfach per Doppelklick mit Neo Office öffnen.“

    Hey, wow… Das nenn ich ne fette Innovation… ;)

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de