News & Rumors: 14. März 2007,

Notizen: 10% Markanteil bei MacBooks und mehr

Notizen
Notizen

In den Notizen vom 14. März 2007: Apple erreicht 10% Markanteil bei MacBooks in den USA, das Update für die iSync phone Plugins passt die Software an OS X 10.4.9 an und Marketcircle veröffentlicht ein Update für seine Daylite Productivity Suite.

10% Markanteil bei MacBooks

Auf dem US-Markt konnte Apple im Januar einen Marktanteil von 10 Prozent erreichen. Das haben Marktforscher der NPD Group ermittelt. Beim iPod lag Apples Marktanteil komfortabel bei über 72 Prozent. Der nächste Konkurrent Sandisk kommt auf lediglich 8,9 Prozent.

Update für iSync phone Plugins

Mit gewohnter Regelmäßigkeit geht die korrekte Funktion von iSync-Plugins nach einem Update von iSync verloren. iSync 2.4 unterstützt zwar mehr Telefone, aber leider bleiben etliche beliebte Modelle immer noch außen vor. Abhilfe schaffen hier die „iSync phone plugins“ von nova media, für die bereits wenige Minuten nach der Verfügbarkeit von Mac OS X 10.4.9 eine aktualisierte Version vorlag. Diese unterstützt iSync auf Systemen von 10.4.7 bis 10.4.9 und ermöglicht es jetzt auch viele Telefone über ein USB-Kabel zu synchronisieren.

Update für Daylite Productivity Suite

Marketcircle hat die neue Version 3.2.2 seiner Daylite Productivity Suite veröffentlicht. Neben kleineren Fehlerkorrekturen sind u. a. neue Tastaturkürzel für die Navigation in Kalendern und neue Attribute für Kontakte hinzugekommen. Die vollständige Liste der Neuerungen kann online nachgelesen werden.



Notizen: 10% Markanteil bei MacBooks und mehr
4,5 (90%) 12 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

MacOS 10.12.3, iOS 10.2.1, TVOS 10.1.1 und WatchOS... Apple hat Updates für Nutzer von MacOS,, iOS, TVOS und WatchOS bereitgestellt. In allen Fällen handelt es sich um Bugfix-Releases. Apple hat am he...
Apple untersucht Verbindungsabbrüche bei AirPods Besitzer der neuen AirPods klagen zuletzt vermehrt über verlorene Verbindungen bei Telefonaten. Betroffen sind anscheinend vorwiegend Nutzer eines iPh...
Offener Brief: Guardian-Bericht über WhatsApp-Hint... Der britische Guardian soll unsauber gearbeitet haben, als er über die angebliche WhatsApp-Sicherheitslücke berichtete. Das sagen Sicherheitsspezialis...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>