MACNOTES

Veröffentlicht am  4.06.07, 12:09 Uhr von  

iPhone-Potpourri

Die (eigentlich eher unspektakulären) TV-Spots für das iPhone haben auch das Feuer in der Gerüchte-Küche wieder entfacht. Hier ein kurzer Überblick über die interessantesten der neuerlichen Spekulationen:

iPhoneEin ganz besonders aufmerksamer Beobachter hat festgestellt, dass im Spot “How To” für einen kurzen Moment 12 statt der bisher üblichen 11 Icons auf dem Startscreen des iPhone zu erkennen bzw. zu erahnen sind. Das mag natürlich völlig bedeutungslos sein, aber vielleicht ist es ja auch ein Hinweis darauf, dass es möglich sein wird, Software von Drittanbietern auf dem iPhone zu installieren. Einige erwarten bereits zur WWDC entsprechende Ankündigungen seitens Apple und gar ein Konvertierungs-Tool, mit dem kleine Programme schnell iPhone-kompatibel werden sollen.

iPhoneAnderswo wird behauptet, das iPhone habe eine fest integrierte SIM-Karte, die also nicht wechselbar sei. Damit würde Apple all jenen einen Strich durch die Rechnung machen, die das Gerät mit einem anderen Mobilfunkanbieter als AT&T nutzen wollen. Auch USA-Reisende, die schon vor dem Verkaufsstart hierzulande ein iPhone mit nach Deutschland bringen wollen, würden dann in die Röhre gucken. Während der Keynote zur Macworld hatte Steve Jobs zwar von einem “place for your SIM-card” am oberen Ende des Gerätes gesprochen, jedoch ohne explizit zu erwähnen, dass diese austauschbar sei. Auch die Illustration, die damals gezeigt wurde, lässt ein für den User zugängliches SIM-Fach jedenfalls nicht erkennen. Denkbar wäre aber natürlich, dass sich die komplette Rückwand des Gerätes nach oben wegschieben ließe.

Eines steht nun aber fest: Am 29. Juni wissen wir endlich mehr.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         1  Trackback/Pingback
        1. Dave’s Blog » 29. Juni 2007 am 22. August 2007
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de