MACNOTES

Veröffentlicht am  6.06.07, 13:17 Uhr von  Alexander Trust

Konkurrenz für Safari: Camino 1.5

Wem Safari nicht mehr komfortabel und Firefox nicht Mac-like genug ist, für den war der Open-Source Browser Camino schon immer eine gute Alternative. Seit kurzem liegt Camino nun in Version 1.5 vor und wird damit noch einmal ein gutes Stück konkurrenzfähiger. So speichert Camino nun automatisch die geöffneten Tabs, die damit auch nach einem Crash oder einem versehentlichen Schließen des Browsers wieder zur Verfügung stehen. Außerdem gibt es jetzt integrierte Feed-Erkennung, Rechtschreibprüfung, Flash-Blocker und verbesserte Tabverwaltung serienmäßig.

Camino 1.5

Wie auch Firefox basiert Camino auf dem Mozilla-Projekt, ist jedoch von Anfang an nativ für den Mac entwickelt worden, was man der Software auch anmerkt. Wer jetzt neugierig geworden ist, wird die Tipps für Safari- und Firefox-Umsteiger hilfreich finden. Ein ausführlicher Test der neuen Version folgt demnächst bei euns.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher

  •  Olli sagte am 6. Juni 2007:

    Also mein erster Eindruck ist ein sehr guter. Schick und auch flott, was man nach dem ersten Testen sagen kann. Besonders gut gefällt mir auch der integrierte Werbeblocker.

    Antworten 
  •  Daniel sagte am 6. Juni 2007:

    Empfehlendswert ist auch die Seite http://pimpmycamino.com/

    Gibts (jede Menge) Plugins.

    Antworten 
  •  ha sagte am 6. Juni 2007:

    Danke, guter Hinweis!

    Antworten 
  •  switchpack sagte am 6. Juni 2007:

    Seit gestern mein Standardbrowser

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de