MACNOTES

Veröffentlicht am  11.06.07, 20:52 Uhr von  tl

Das war die Keynote 2007

WWDC 2007 live bei MacnotesGerade ging die Keynote 2007 zu Ende. Die Highlights sind schnell aufgezählt: Über 300 neue Features in Leopard. Den Apple-Browser Safari 3 kann man ab sofort als Beta für Mac OS und Windows herunterladen und testen. Web2.0 und Ajax auf dem iPhone.

Tomorrow

Unsere Live-Berichterstattung kann hier nachgelesen werden. Herzlichen Dank an die 16.000 Leser – 1.415.760 Pageloads (!) in 90 Minuten sind neuer Rekord. Umso erfreulicher, dass unser Server stabil und schnell war. Dies war nur durch die Unterstützung unser Sponsoren ipx-server und LT-ec möglich – herzlichen Dank an dieser Stelle! Wie habt ihr die Keynote erlebt? Wir würden uns freuen, eure Meinungen zur Keynote zur hören!

Etwas untergegangen in dem ganzen Wirbel um die WWDC ist das neue Design der Apple-Homepage und die veröffentlichten Videos zu den neuen Leopard-Features. In den kommenden Tagen werden weitere Berichte und Gedanken zu den Neuigkeiten der WWDC folgen, ebenso wie Ausblicke auf die neuen Features und damit verbundene Möglichkeiten der neuen, schönen Apple-Welt.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 15 Kommentar(e) bisher

  •  Patrick sagte am 11. Juni 2007:

    Safari für Windows…das war glaube ich eine schlechte Entscheidung. Nun haben Windows-User ja noch einen Grund weniger, zu switchen. Was soll das?

    Antworten 
  •  Mido sagte am 11. Juni 2007:

    Ich glaube nicht, dass Safari jemals ein Grund fürs Switchen war, dafür fehlen dem Browser bislang viel zu viele wichtige Funktionen.

    Antworten 
  •  sm sagte am 11. Juni 2007:

    Safari wird dann neben iTunes ein Beispiel für Windows-User für den Workflow eines Macs sein, und dient so einfach als Anreiz zum Switchen. Mehr steckt da wohl nicht dahinter. Die Welt will Apple mit “Safari für Windows” wohl nicht verbessern :)

    Antworten 
  •  reef sagte am 11. Juni 2007:

    Es geht darum, dass AJAX-Entwickler die Möglichkeit haben die Applikationen auch direkt von ihren Windows-System testen zu können!

    Antworten 
  •  Patrick sagte am 11. Juni 2007:

    Ich finde trotzdem, Safari 3.0 für Mac hätte gereicht.
    Wann denkt Ihr, kommt Safari 3.0 auf Deutsch? Und wann bekommt apple.de das neue Design? Oder bleibt es beim Alten?
    Was meint Ihr?

    Antworten 
  •  Scurra sagte am 11. Juni 2007:

    Front Row mit Apple TV Interface !!

    Antworten 
  •  Fabian J. sagte am 11. Juni 2007:

    Bester Ticker!! Wie schon bei der letzten Keynote. Weiter so!

    Antworten 
  •  Sebastian sagte am 11. Juni 2007:

    respect…!!! echt der bester Ticker… hatte 3 parallel laufen… aber eurer war echt der beste… :)

    Antworten 
  •  ml sagte am 11. Juni 2007:

    Mit dem aktuellen Webkit hat Apple schon sehr viele Verbesserungen vorgenommen. Das hat nicht mehr viel mit dem Webkit von Tiger zu tun. Man kann Nightly Builds davon unter webkit.org herunterladen und selber ausprobieren.

    Antworten 
  •  Jan sagte am 11. Juni 2007:

    Meine Vermutung hat sich bestätigt: Es gab nie “secret features” bei Leopard. Ich meine: Ein 3D-Dock und Coverflow im Finder sind ja nun wohl kaum so bahnbrechend, dass man sie hätte geheimhalten müssen? Die waren einfach noch nicht fertig bei der letzten Show, das ist alles. Von den “secret features”, die fast alle schon bekannt waren, bin ich jedenfalls enttäuscht. Leopard wird eine schicke Weiterentwicklung und natürlich werde ich es mir anschaffen, aber das Marketing war aus meiner Sicht (wieder einmal) übertrieben.

    Und zu Safari: Mal sehen, wann Apple “iLife for Windows” rausbringt oder “iWork for Windows”…

    Antworten 
  •  Thomas sagte am 11. Juni 2007:

    Leopard enthält also hübsche Features. Na ja, das meiste was wohl schon bekannt. Auf der neu designten Apple Site finden sich auch Infos zum neuen DVD Player in 10.5., welcher endlich die lang vermissten Funktionen enthält. Danke! Unter OS X hat man nicht eben die große Auswahl an DVD Soft – DVD – Playern. VLC ist ja leider sehr instabil geworden. Safari 3 (Beta) läuft bei mir nun schon… leider fehlt weiterhin ein “Tab hinzufügen Button”, wie es bei Firefox, durch Anpassung der Toolbar möglich ist. Das sollte doch kein Problem sein, einem User zum Aufrufen eines neuen Tabs, KEIN Tastenkürzel abzunötigen.

    Dickes Lob an die Macher dieser feinen Site und an deren nahe Berichterstattung zur WWDC. (das WWDC Tagebuch finde ich gelungen)

    Antworten 
  •  peterpan sagte am 11. Juni 2007:

    Bei mir lässt sich die Safari Beta irgendwie nicht installieren. “This Volume does not meet the requirements of this update”. Weis jemand von euch vielleicht was da los ist?
    Danke,
    Peter

    Antworten 
  •  Thomas sagte am 11. Juni 2007:

    Hi. Unter 10.4.9. ? War die Platte voll? Die Installation greift recht ins System ein und verlangt auch einen Neustart unter OS X. Wenn ein OS X System mal nicht “up to Date” ist, gibt’s manchmal Hürden, die die OS X Entwickler außer Acht gelassen haben könnten.

    Antworten 
  •  peterpan sagte am 11. Juni 2007:

    Jap, 10.4.9. Auf der Platte noch gute 28 GB frei. Festplattenrechte repariert, das soll ja oft helfen. Sry, bin Mac-Neuling und von daher weis ich einfach nicht recht wo ich das Problem jetzt anpacken soll.

    Antworten 
  •  Thomas sagte am 11. Juni 2007:

    Ich hab meinen neuen Mac Mini gerade erst erhalten, daher ist die OS X Installation auch noch nicht so alt, obwohl das ja unter OS X nicht so die Rolle spielt. Ich habe auch diverse andere Browser installiert und probiert, ohne Probleme. Gerade teste ich noch die Beta von Safari 3 für Win unter Vista via Parallels… Obwohl der Nutzen dafür, für mich als Macuser recht begrenzt erscheint… Um mit Mac Apps die Windowsuser zu beglücken fehlt den Mac Apps absolut der Speed, der unter OS X normal ist. Bei meinem Bruder z.B. ist iTunes auf dem PC cool, aber lahm!!! Vielleicht ist Safari 3 (Win) für jemanden der Zuhause nen Mac stehen hat und im Büro eben noch nen Win PC nutzen (muss), als Alternative zu Firefox, Explorer. Letzten Endes muss man wohl zugestehen, dass Firefox in Sachen Internetbrowser, momentan das Maß der Dinge sind. Ladegeschwindigkeit ist nicht alles. Konfigurierbarkeit ist schon ein sehr wichtiger Aspekt. Apple sollte sich eher auf die wirklich wichtigen eigenen Entwicklungen konzentrieren und trotzdem die Schnittstelle zwischen Mac und Win nicht außer Acht lassen.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de