MACNOTES

Veröffentlicht am  26.06.07, 10:20 Uhr von  tl

Notizen vom 26. Juni 2007

NotizenDas iPhone wurde geliefert
Der Hype beginnt erst. Jede noch so kleine Meldung über das iPhone wird veröffentlicht. Heute können wir von der Anlieferung der ersten Apple Mobiltelefone in Amerika berichten. Per Luftfracht via Hong Kong wurden die Geräte unter starken Sicherheitsvorkehrungen in die Apple Stores verteilt. Seit gestern ist es auch den Apple-Angestellten verboten, Kameras oder Kamera-Handys mit in die Läger der Stores zu nehmen. Wer quasi live beim Verkaufsstart dabei sein möchte, dem sei “Die lange iPhone-Nacht bei Macnotes” empfohlen.

AT&T Vertragsbedingungen sickern durch
Die ersten Details zum Mobilfunkvertrag für das iPhone werden bekannt. Laut Boy Genius Report soll die monatliche Grundgebühr bei 35 bis 45 US-Dollar liegen; zuzüglich Verbindungsendgeld und Steuern. Vertragsbestandteil soll eine Daten- und SMS-Flatrate sein.

Kommt ZFS doch?
Laut MacRumors soll Apple eine ZFS-Beta an Entwickler verteilt haben. Bei der verteilten Version soll ZFS sowohl gelesen als auch beschrieben werden können. ZFS ist ein von SUN entwickeltes Dateisystem, dass diverse Vorteile gegenüber dem von Apple verwendeten HFS+ bietet. Wir stellten dieses revolutionäre Dateisystem bereits ausführlich vor.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 3 Kommentar(e) bisher

  •  fehlerteufelin sagte am 26. Juni 2007:

    Der Plural von Lager ist Lager, nicht Läger.

    Man zahlt zwar am Ende Geld, es ist aber trotzdem ein Entgelt (die vertraglich vereinbarte Gegenleistung).

    “… sollen die monatliche Grundgebühr [...] liegen.” -> soll

    Antworten 
  •  Patrick sagte am 26. Juni 2007:

    Kling vielleicht dumm, aber was muss ich denn unter einem “Verbindungsentgeld” versetehen?

    Antworten 
  •  tl sagte am 26. Juni 2007:

    Bögen, Läger, Wägen: der Süden und die Umlaute

    Im Süden des deutschen Sprachraums wird der Plural einiger Wörter im Unterschied zur Standardsprache oft mit Umlaut gebildet: Bogen, Bögen; Erlaß, Erlässe; Kragen, Krägen; Lager, Läger; Pfropf, Pfröpfe; Wagen, Wägen.

    Läger statt Lager ist jedoch — speziell in der Kaufmannssprache — nur in der Bedeutung Warenlager gängig, nicht für Bettenlager oder Kugellager; in Österreich wird als Plural ausschließlich Lager gebraucht — auch in der Kaufmannssprache. Anders als die anderen Pluralformen mit Umlaut scheint Bögen auch außerhalb des Südens nicht unüblich.

    Quelle: FAQL.de

    “Endgeld” und “soll” ist korrigiert! ;-) Danke!

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de