News & Rumors: 27. Juni 2007,

iPhone: Vertragsdaten bekannt

News
News

Auf Apples Webseite sind nun die monatlichen Preise und Leistungen vom AT&T – Vertrag zum iPhone verfügbar. Es gibt 15 verschiedene Vertragstypen und monatliche Grundpreise.

Für etwas weniger als 45 Euro (59,99 US-Dollar) erhält man u. a. eine Daten- bzw. Internet-Flatrate, unbegrenzte Abfragen der „Visual Voicemail“, 200 SMS, ein unbegrenztes Gesprächskontingent mit anderen AT&T-Vertragskunden sowie ein weiteres Inklusivpaket von 450 Gesprächsminuten in andere Netze. Wer mehr möchte als das Inklusiv-SMS-Volumen der wird ein paar Dollar ausgeben müssen. Eine Aufstockung auf 1500 Textnachrichten pro Monat kostet 10 US-Dollar, für 20 US-Dollar hingegen können Nutzer beliebig viele SMS versenden.

Die Mindestvertragslaufzeit beträgt – wie zu erwarten war – zwei Jahre. Bei einem Preis von $499 für das iPhone und einer monatlichen Grundgebühr von $59,99 ergibt sich eine Gesamtsumme von etwas mehr als $1938 bzw. 1440 Euro.



iPhone: Vertragsdaten bekannt
4,05 (80,95%) 21 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iOS 10.3 Beta drängt zur Zwei-Faktor-Authentifizie... Seit einiger Zeit bietet Apple die Zwei-Faktor-_Authentifizierung zum Schutz der Apple ID an. Unter iOS 10.3 könnten Nutzer nachdrücklich aufgefordert...
Gericht: Erzwungene iPhone-Entsperrung per Fingera... Bei einer Hausdurchsuchung durch das FBI darf nicht zwangsläufig auch auf iPhone-Inhalte von Beschuldigten zurückgegriffen werden, urteilte nun ein US...
iPhone-Akkus: Software-Fix in iOS 10.2.1 Apple zufolge gibt es nach der Einführung von iOS 10.2.1 deutlich weniger Probleme mit Akkus im iPhone 6s und iPhone 6. In 70 bis 80 Prozent der Fälle...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 4 Kommentar(e) bisher

  •  mr.pink (27. Juni 2007)

    Das sind dann schon eher Preise für Vieltelefonierer oder -Surfer. Ich hoffe mal, dass das iPhone in Deutschland mit günstigeren Monatstarifen zu haben sein wird.

  •  Daniel (27. Juni 2007)

    Die Datenflats werden sicher in Deutschland kommen. Sie sind Teil der Geschäftsstrategie, um sicherzustellen, dass die speziellen Funktionen des iPhones genutzt und gesehen werden.

  •  Johann (27. Juni 2007)

    Zu bedenken ist bei diesem Angebot noch, dass in den USA „Minutes“ bei einem Mobiltelefon-Vertrag auch die Gesprächsminuten mit einbezieht, wenn man angerufen wird.

  •  ha (27. Juni 2007)

    Außerdem sollte man beachten: Der Verkaufspreis für das iPhone wird (wie in den USA üblich) exkl. Umsatzssteuer angegeben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>