Tipps & Tutorials: 12. Juli 2007,

Defragmentieren unter OS X, aber wie?

News
News

„Als Wechsler von Windows zu OS X arbeite ich seit mehr als einem halben Jahr mit einem MacBook. Jetzt wollte ich das System pflegen und habe nach einer Anwendung zur Defragmentierung gesucht, aber keine gefunden. Wie defragmentiere ich denn unter OS X meine Festplatte?“
Tobias aus München

OS X organisiert sich selbständig und kümmert sich dabei um fragmentierte Dateien, die unter 20 MB groß sind. Daher gibt es kein Defragmentierungs-Programm unter OS X, wenn man einmal von anderen Anbietern absieht. OS X benötigt daher keine Defragmentierung durch den User.

Erstellt man jedoch eine Vielzahl an Dateien und löscht diese wieder, kommt es natürlich zu einer verstärkten Fragmentierung der Festplatte, was Leistungseinbuße hervorrufen kann. In diesem Fall kann man sich beispielsweise mit iDefrag oder mit Apples Festplattendienstprogramm behelfen und die Platte schön ordnen. Ebenfalls hilfreich ist DiskWarrior, das allerdings keine Defragmentierung durchführt, sondern Directory-Einträge optimiert.


Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>