News & Rumors: 18. Juli 2007,

Notizen: Gerüchte um iMacs im August und mehr

Notizen
Notizen

In den Notizen vom 18. Juli 2007: Gerüchte um iMacs und iLife im August, Superdrive-Firmware-Update zurückgezogen, Apple plant Büro in Moskau, ModBook-Auslieferung erneut verzögert, Probleme mit QuickTime-Update eingeräumt und Hinweise auf Software-Updates.

Gerüchte um iMacs im August

ThinkSecret will erfahren haben, dass am 7. August die neue iMac-Generation im Aluminium-Design vorgestellt werden. Doch damit nicht genug: „Verlässlichen“ Quellen zufolge könnte zur gleichen Zeit das lang erwartete neue iLife-Paket das Licht der Welt erblicken.

Superdrive-Firmware-Update zurückgezogen

Die Probleme mit dem SuperDrive-Firmware-Update vom 27. Juni scheinen dermaßen Überhand genommen zu haben, dass man in Cupertino die entsprechende Download-Seite mittlerweile vom Netz genommen hat. Eigentlich sollten mit der Installation der neuen Firmware die Laufwerke in den MacBooks und MacBook Pros zuverlässiger arbeiten: stattdessen funktionierten sie bei vielen Nutzern danach überhaupt nicht mehr. Wann Apple eine überarbeite Version ins Netz stellt, bleibt abzuwarten.

Apple plant Büro in Moskau

Apple plant offensichtlich eine Niederlassung in der russischen Hauptstadt Moskau zu eröffnen. Derzeit sucht man noch nach Mitarbeitern für das neue Büro, das voraussichtlich Ende des Jahres die Arbeit aufnehmen soll. Mit der Eröffnung erhofft man sich auf dem russischen Markt besser Fuß zu fassen: Bisher hält Apple dort ein Prozent des Notebook-Marktes und rund 15 Prozent des Musikplayer-Marktes.

ModBook-Auslieferung erneut verzögert

Wer ein ModBook sein Eigen nennen möchte, der muss vor allem eines sein: geduldig. Nachdem das Gerät Anfang des Jahres auf der MacWorld in San Francisco vorgestellt worden war, wurde im April die Auslieferung auf Ende Mai 2007 verlegt. Nachdem das ModBook dieser Tage noch immer nicht verfügbar ist, soll eine Auslieferung wahrscheinlich erst im vierten Quartal 2007 möglich sein. Grund für die erneute Verzögerung sind nach Angaben des Herstellers Lieferschwierigkeiten der Zulieferfirmen.

Probleme mit QuickTime-Update eingeräumt

Nachdem mehrere Nutzer nach der Installation des letzten Quicktime-Updates über Probleme mit Anwendungen, die unter dem Emulationsprogramm Rosetta laufen berichtet hatten, bestätigt Apple nun einige der Berichte. Als Grund führt man in Cupertino an, dass die Codebasis noch nicht für Intel-Prozessoren angepasst ist. Betroffen sind vor allem Microsoft Office und die Creative Suite 2. Wann ein entsprechender „Bugfix“ erscheinen soll ist derzeit noch unklar.

Updates

FoneLink 1.1 synchronisiert nun mehrere iTunes-Wiedergabelisten automatisch mit dem Handy und kann Musiktitel dabei nach Wunsch in das AAC-Format konvertieren und in der Qualität verändern, um Speicherplatz auf dem Handy zu sparen. Webseiten lassen sich mit Sandvox 1.2.2 jetzt noch einfacher erstellen. Parallels Desktop 3.0 erhält mit dem Update auf Build 4560.0 eine Reihe von Verbesserungen.



Notizen: Gerüchte um iMacs im August und mehr
4,14 (82,86%) 21 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Bluetooth 5: Massive Verbesserungen für neuen Drah... Bluetooth ist den meisten für die Verbindung von Kopfhörern mit Smartphones bekannt, dabei ist es darüber hinaus wesentlich vielseitiger. Die Bluetoot...
iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  Orbit (27. Dezember 2007)

    Auf dem ModBook wird dann wohl auch gleich ‚Duke Nukem Forever‘ vorinstalliert sein, oder?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>