News & Rumors: 17. August 2007,

Notizen: Steve Jobs nimmt Aktienoption wahr und mehr

Notizen
Notizen

In den Notizen vom 17. August 2007: Steve Jobs nimmt Aktienoption wahr, der Mac mini hat Probleme mit neuer Tastatur, Billings in Beta-Phase und Hinweise auf Software-Updates.

Steve Jobs nimmt Aktienoption wahr

Steve Jobs hat eine Aktienoption aus dem Jahre 1997 wahrgenommen und 120 000 Anteile zum Schnäppchenpreis von jeweils 5,75 US-Dollar an seinem Arbeitgeber erworben. Damit hält der Apple-CEO momentan 5,55 Millionen Aktien im Wert von rund 650 Millionen US-Dollar am Unternehmen aus Cupertino: Jobs musste diese Option bis zum 14. August dieses Jahres einlösen, andernfalls wäre sie verfallen.

Mac mini: Probleme mit neuer Tastatur

Jüngsten Meldungen in der Apple Discussion Group zufolge, hat die ältere Generation der Mac minis Probleme mit der neuen flachen Alu-Tastatur: die Eingabegeräte werden während des Bootvorganges nicht erkannt. Dabei scheint es sich um Probleme mit der Firmware der Macs zu handeln. Die neue Generation der Mac minis mit Core 2 Duo Prozessor sind bislang von diesem Problem nicht betroffen.

Billings in Beta-Phase

Billings, das Programm zum Erstellen von Rechnungen und zur Zeiterfassung, startet in eine neue Beta-Phase, die vor allem für deutsche Nutzer interessant sein sollte: Beim Hersteller Marketcircle arbeitet man derzeit an einer deutschen Version des Programms. Die Entwickler freuen sich auf Feedback und Verbesserungsvorschläge.

Updates

Nachdem Apple bereits iPhoto 7.0.1 veröffentlicht hat, bekommt iWeb ein Update auf Version 2.0.1 spendiert, das sich bequem über die Software-Aktualisierung herunterladen lässt. Damit sollen Probleme behoben werden, die bei der Nutzung von älteren iWeb-Projekten auftreten können.

Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  Oli (18. August 2007)

    Das Tastatur-Problem besteht auch bei (älteren) MacBook Pro. Dementsrechend gehe ich davon aus, dass alle älteren Intel-Modelle in der EFI-Phase nicht mit der neuen Tastatur umgehen können. Besitzer von Laptops haben natürlich den Vorteil der eingebauten Tastatur. ;-) Trotzdem finde ich das mehr als ärgerlich.
    Aber ansonsten kann ich bisher von der neuen Tastatur nur Erfreuliches melden, ich möchte sie nicht mehr missen. Nach ein wenig Eingewöhnung tippe ich damit um einiges schneller als auf der alten und haue nicht mehr so oft daneben.
    Dazu kommt, dass sie um einiges ergonomischer ist und die berüchtigte Sehnenscheidenentzündung zwar nicht verhindern kann, sie aber weitgehend vorbeugt: Je flacher eine Tastatur ist, umso besser für die Gelenke. Am besten wäre eine in den Tisch eingelassen Tastatur, aber da ist sie nicht weit von entfernt …und sie sieht verdammt gut aus :-)

    Viele Grüße,
    Oli

  •  sm (18. August 2007)

    Mir würde höchstens die Kabelvariante der neuen Tastatur ins Haus kommen. Die Wireless-Variante find ich mehr als schwach…

    Ebenso ist die Billings-Beta wohl eher Alpha… Da sind fast schon so viele Fehler drin, dass man nicht mehr von FehlerSUCHE sprechen könnte.


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>