News & Rumors: 28. August 2007,

Notizen: MacLive Expo um einen Tag verlängert und mehr

Notizen
Notizen

In den Notizen vom 28. August 2007: MacLiveExpo um einen Tag verlängert, entsperrtes iPhone in der Schweiz, Woz und Jobs in jungen Jahren bei PodBrix, Fake Steve Jobs kämpft gegen Rassendiskriminierung und Hinweise auf Software-Updates.

MacLive Expo um einen Tag verlängert

Die MacLiveExpo in Köln wird um einen Tag verlängert und dauert nun vom 15. bis zum 18. November. Als Grund gibt der Veranstalter eine erhöhte Besucherprognose an, die auf die europäische Einführung des iPhones zurückgeht. Durch die Terminänderung ändern sich die Zielgruppentage der Messe. Die sogenannten Publikumstage wurden durch die Verlängerung der Messe nun verkürzt. So werden in den ersten beiden Tagen Fachbesucher empfangen. An den letzten beiden Tagen ist die MacLiveExpo dann für Endverbraucher geöffnet.

Entsperrtes iPhone in der Schweiz

Dem Schweizer Jonas Schnelli ist es gelungen, das iPhone durch eine Hardware-Modifizierung zu entsperren. Hilfsmittel war ein Schweizer Taschenmesser und alles ging ohne Lötkolben. In einem Video demonstriert er die Nutzung des iPhones mit einer SIM-Karte des Netzbetreibers Orange. Laut Pressemitteilung wird momentan an einer deutschsprachigen Anleitung gearbeitet, und an einer Möglichkeit, das iPhone ohne Garantieverlust öffnen zu können.

Woz und Jobs in jungen Jahren bei PodBrix

PodBrix bietet Apple-Liebhabern Lego-Sets rund um Apple. Das neue Set zeigt Woz und Jobs in jungen Jahren und ist auf 300 Stück limitiert.
Wer $39,99 übrig hat, sollte die Kreditkarte bereithalten. Der Verkauf beginnt am 29.08. um 21 Uhr EST (was bei uns 3 Uhr nachts am Tag darauf sein dürfte).

Fake Steve Jobs kämpft gegen Rassendiskriminierung

Das deutsche Unternehmen TrekStor hat mit ‚i.Beat blaxx‘ einen MP3-Player im Sortiment, bei dessen Namensgebung sich der Produktmanager der Firma wohl nichts gedacht hat. Selbst mit ein wenig Englischkenntnissen könnte man den Namen als „Ich verhaue Schwarze“ deuten. Fake Steve Jobs wurde darauf aufmerksam gemacht und wies wiederum seine Leser darauf hin. Die Kritik, auch von anderen Seiten, ließ TrekStor die Namensgebung noch einmal überdenken, und so heißt das Gerät nun nur noch ‚blaxx‘.

Updates

Die Layout-Anwendung Swift Publisher ist nun in Version 2.2 erhältlich und damit kompatibel zu OS X Leopard, schreibt Hersteller BeLight. Die FTP-Anwendung Yummy FTP kommt nun bei v1.6.1 an.






Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>