MACNOTES

Veröffentlicht am  6.09.07, 1:11 Uhr von  

Special Event: die Zusammenfassung

Für alle die unseren Live-Ticker, aus welchen Gründen auch immer, nicht verfolgt haben, stellen wir – wie gewohnt – eine Zusammenfassung online. Alle wichtigen Fakten, Daten und Zahlen auf einen Blick, sowie die wichtigsten Links zu allen neuen und überarbeiteten iPods gibt es in diesem Artikel.

Wer sich die Keynote von Steve Jobs vom 5. September lieber als Video ansehen möchte, der bekommt auf der Apple-Webseite einen Stream als Quicktime-Movie. Wie schon bei anderen Apple-Events ist die Qualität optimal um sich in Gedanken ins Moscone Center zu versetzen.

Wie schon die Ankündigung des Events vermuten ließ, ging es hauptsächlich um den iPod bzw. ausschließlich um die mobilen Musikspieler von Apple: iPod und iPhone. Mit letzteren wollen wir auch beginnen.

Das iPhone unterstützt nun eigene Klingeltöne direkt aus iTunes. Via iTunes hat man die Möglichkeit aus Liedern, die im iTunes Music-Store zur Verfügung stehen, eigene Klingeltöne zu erstellen. Man kann beliebige 30 Sekunden aus einem Lied wählen, diesen Abschnitt noch mit einem Fading versehen und dann für 99cent als Klingelton kaufen und herunterladen.
Für alle die noch kein iPhone besitzen, hatte Steve heute aber auch etwas zu berichten: Das 4GB-Modell wird eingestellt. Wer jetzt aufschreit und keine 599 US-Dollar für die 8GB-Variante ausgeben möchte, dem sei gesagt, dass die große Version nun für 399 US-Dollar zu haben ist. Dies ist natürlich auch für den bevorstehenden Europastart interessant, da ein Preis von 399€ sehr angenehm wäre.

Wer heute Abend – ohne die Keynote verfolgt zu haben – im deutschen Apple-Store herumstöberte, der mag auch etwas verdutzt geschaut haben, als dort ein iPhone-ähnliches Produkt aufgetaucht ist. Apple taufte dieses Gerät auf den Namen iPod touch und dieser Name ist hier auch Programm. Der iPod touch (Affiliate-Link) ist ein iPhone ohne Telefon, aber mit Multitouch, Coverflow, Wlan und einem noch flacheren Gehäuse – nur 8mm.


Kein iPhone, sondern Apples schönster iPod: iPod touch

Natürlich ermöglicht das integrierte Wlan mehr als nur fröhliches Surfen in den eigenen vier Wänden und an öffentlichen Hotspots. Neu ist der sog. iTunes Wi-Fi Music Store. Wenn der iPod Touch bzw. auch das iPhone mit einem Wlan verbunden ist, kann man direkt am Gerät nach neuen Liedern oder Alben stöbern sowie diese probehören und natürlich auch direkt kaufen – zu den gleichen Preisen wie auch am Mac. Der iPod Touch ist innerhalb der nächsten Wochen in einer Variante mit 8GB und in einer Variante mit 16GB Speicher zu haben. Preislich liegt das 8GB Model mit $299 nur 100 US-Dollar unter dem iPhone mit gleichem Speicher.

Auch die Veränderungen am iPod nano (Affiliate-Link) kamen nicht unerwartet. So wurde schon vorher berichtet, dass man mit einem Widescreen-Display und der damit verbundenen Fähigkeit Videos abzuspielen rechnen könne. Äußerlich ähnelt er sehr den Spekulationen und Bildern, die vor der Keynote im Umlauf waren.

Der silberne 4 GB iPod nano ist ab sofort für 149 Euro und das 8 GB-Modell in silber, schwarz, blau, grün und als (PRODUCT) RED Special Edition für 199 Euro erhältlich.

Den “normalen” iPod gibt es so ab heute nicht mehr, Apple hat die 5. Generation aus dem Sortiment geschmissen und ein neues Modell namens iPod Classic (Affiliate-Link) entworfen. Dieser unterscheidet sich nicht nur rein optisch von den anderen Modellen, sondern auch die inneren Werte lassen einen leicht ins Staunen geraten: 160GB Speicherkapazität, 40.000 Lieder oder 200 Stunden Video!

Neben der großen Variante mit 160GB Speicherkapazität für 349 Euro gibt es noch den kleinen Bruder mit 80GB Speicher, welcher schon für 249 Euro erhältlich ist.

Fazit
Wenn man Apples Produktreihe so betrachtet, gibt es nun für wirklichen jeden den richtigen iPod. Ob nun ein kleiner iPod Shuffle mit einem GB Speicher, der iPod nano mit 4 oder 8GB Speicher, der iPod touch mit 8 oder 16GB Speicher und dem iPod Classic mit 10-mal mehr Speicherplatz als der iPod Touch: 80 und 160GB.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 11 Kommentar(e) bisher

  •  JFK sagte am 6. September 2007:

    der touch is mega^^

    Antworten 
  •  sm sagte am 6. September 2007:

    Da geb’ ich lieber 100 Ocken mehr aus und kaufe mir das iPhone :)

    Antworten 
  •  JFK sagte am 6. September 2007:

    ne, wirklich nich -> die folgekosten fürs iphone sind zu hoch find ich :) 299 ipod touch und 100 fürn schickes handy und nem halbwegs normalem vertrag ohne zusätzliche iphonextrakostenblabla^^

    Antworten 
  •  tl sagte am 6. September 2007:

    Das wird genau die Marktlücke sein, die Apple mit dem iPod touch schließt.

    Antworten 
  •  Andreas sagte am 6. September 2007:

    Ich muss hier mal kurz meine Enttäuschung los werden. Im Beitrag steht, dass es die Zusammenfassung für jeden gibt, der das Event nicht auf macnotes.de verfolgt hat. Als ich auf macnotes.de zu Beginn des Events ging hab ich eine Fehlermeldung von WordPress erhalten, dass es Probleme mit der Verbindung zur Datenbank gibt und somit war es mir einfach nicht möglich auf macnotes.de das Event zu verfolgen.

    Sehr schade.

    Antworten 
  •  ml sagte am 6. September 2007:

    @Andreas: Hast du es mal mit einem Reload von Macnotes.de probiert? Unser Server hatte anfangs bei dem Besucheransturm arg zu kämpfen, so dass wir blitzschnell auf unsere Live-Ticker-Seite unter live.macnotes.de umgeschaltet haben. Ab diesem Zeitpunkt wurde macnotes.de auch auf diese Seite weitergeleitet.

    Antworten 
  •  Andreas sagte am 6. September 2007:

    @ml: Na klar habe ich das probiert, aber nach 10 Minuten hab ich dann zu mactechnews gewechselt und nicht weiter probiert. Ich hab mir schon gedacht, dass es am Besucheransturm lag.

    Vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal besser.

    Antworten 
  •  JFK sagte am 6. September 2007:

    was ist jetzt mit dem event in berlin??

    Antworten 
  •  FE sagte am 6. September 2007:

    Durchdacht ist hier nix. Der touch kaniballisiert den iPhone. Der nano ist mittlerweile eine klein geratene Version des classic ohne eigenständiges Design.

    Wer etwas mithirnt, sieht keinen Grund, der für den touch spricht. Denn für nur 100 $ mehr, kann man mit dem iphone telefonieren, mailen, googlen, sms’len, maplen und vieles mehr.

    Der Nano hat seine Eigenständigkeit vollkommen verloren. Während er in früheren Versionen ein modisches Gadget war für den es unendlich viel trendiges zubehör gab (man denke an die schweissband/nanotrageband-kombo), dient er in dieser Version nur noch als billig-mediaplayer für leute, die sich kein classic oder touch leisten können. das design entspricht zu 100% dem classic ausser, dass er kleiner ist. das ist meiner meinung nach ein grober patzer.

    Antworten 
  •  JFK sagte am 6. September 2007:

    ich muss mich meinem vorredner anschliessen IN sachen nano, ich find meinen nano noch immer stylischer und geiler als den “classic” & “nano” jetzt – es ist einfach unverwechselbar, falls ihr versteht was ich meine :-)
    wie gesagt – wenn man pro monat für das iphone eine grundgebühr für ca. 30 euro exkl. smsgebühren usw. entrichten muss (was viel ist für nen handyvertrag^^) kann man mit 12*30 = 360 * 2 (wegen 2 jahres vertrag) = 720 euro ungefähre folgekosten die man beim touch nicht hat :-) der touch ist nuneben mal eine marktlücke (wie i-wo erwähnt) die man entdeckt hat zwischen ipod classic und iphone – und ich find sie großartig :-) fürs surfen / mailen hab ich meinen laptop , zudem sei die qualität des breitbandes vom iphone sehr schlecht …

    Antworten 
  •  anna sagte am 8. Oktober 2007:

    eine gute zusammenfassung über die geschichte und den erfinder des iPodS

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de