: 7. September 2007,

iPod classic: Erste Eindrücke und Kurztest

iPod classic
iPod classic

Neben dem iPod nano konnten wir den iPod classic bereits in den Händen halten und einem ersten Test unterziehen. Neben jeder Menge Nahaufnahmen zeigen wir ein Video vom neuen Interface, das zwar hübsch anzusehen ist, aber Schwächen zeigt.

Außen hui…

Auffälligstes Merkmal des iPod classic ist die Vorderseite: Statt glänzendem Plastik wartet der klassische iPod nun mit der gleichen matten Aluminium-Oberfläche auf, wie man sie bereits vom iPod nano kennt. Ob man das gut findet, ist Geschmacksache, schließlich ist Aluminium zwar kratzfester, aber ein wenig fehlt die gewohnte Eleganz. Manch einer wird zudem bedauern, dass die Farbe Weiß immer mehr aus Apples Produktpalette verdrängt wird – mit dem iPod und dem iPod Hi-Fi hat es diese Woche zwei weitere erwischt.

Auch ist der iPod classic recht ungewohnt – auf der Rückseite im wahrsten Sinne des Wortes spiegelglatt, auf der Vorderseite durch das Aluminium etwas rauer. Sehr angenehm ist allerdings, dass die Kanten der Vorderseite nicht mehr im rechten Winkel abschließen, sondern stark abgerundet sind, so dass der iPod zu einem echten Handschmeichler wird.

… innen auch

Das neue Interface ist ohne Frage ein Hingucker, vor allem, wenn man per Cover Flow durch seine Musiksammlung scrollt. Gerade hier hängt der iPod allerdings ziemlich schnell hinterher, wenn man das Click-Wheel etwas flotter dreht. Überhaupt: Die Menüs wirken deutlich zäher als man es gewohnt ist. Gerade im Hauptmenü dauert es merklich, bis das Icon bzw. die Animation zum jeweiligen Menüpunkt geladen wurde. Offensichtlich gelangt die Hardware an ihre Grenzen. So darf man durchaus fragen, ob die optischen Spielereien wirklich nötig sind. Für mich hat die Trägheit der Menüs den ansonsten recht positiven ersten Eindruck nicht unerheblich getrübt. Unser Video lässt erkennen, was wir meinen:

Das Display gleicht in Farbintensität, Helligkeit und Betrachtungswinkel gefühlt dem des Vorgängers und ist somit immer noch hervorragend. Spiegelungen auf der Oberfläche waren jedenfalls bei den Beleuchtungsverhältnissen im Apple Store kaum zu registrieren. Zum Klang können wir aufgrund der Umgebungsgeräusche natürlich keine verwertbaren Angaben machen.

Erstes Fazit

Der iPod classic ist ein solides, ausgereiftes Gerät. Die Geschwindigkeit der neuen Benutzeroberfläche lässt jedoch zu wünschen übrig. Wer die blitzschnelle Reaktion bisheriger iPod-Menüs gewohnt ist, wird wohl etwas enttäuscht sein. Ob einen das vom Kauf abhält, ist Geschmacksache. Deshalb empfehlen wir, den iPod classic vor dem Kauf beim Händler vor Ort auszuprobieren.

Zuletzt kommentiert



 5 Kommentar(e) bisher

  •  Capu (9. September 2007)

    Danke für den Kurztest! Ich habe aber noch eine Frage: Muss man eigentlich auf die Animation im Menü warten, sprich kann man den Menüpunkt ohne geladene Animation nicht aufrufen? Wenn nein, wäre es zu verschmerzen.

  •  ha (9. September 2007)

    @Capu: Die Menüpunkte sind anwählbar. Aber auch die Übergänge zwischen den einzelnen Menüs brauchen deutlich länger als man es von den bisherigen iPods gewöhnt ist. Vor allem beim iPod classic fiel mir das als recht störend auf, beim iPod nano war es nicht so schlimm.

  •  Johannes (15. September 2007)

    Aber die Klangqualität untersucht ihr nicht, wenn ihr einen Musikplayer testet? Schade, dass hätte mich nämlich interessiert. Ich hab zwar schon gehört, dass sie nicht besser ist als bei den alten, aber das will ich nicht glauben. Weil eigentlich wollte ich mir schon einen iPod classic kaufen.

  •  ha (15. September 2007)

    @Johannes: Hast du den Artikel gelesen?

    Zum Klang können wir aufgrund der Umgebungsgeräusche natürlich keine verwertbaren Angaben machen.

    Es handelt sich um einen Kurztest, der ausführliche Testbericht wird natürlich auch auf den Klang eingehen.

  •  Johannes (22. September 2007)

    @ha: Oh, Entschuldigung, das hab ich irgendwie überlesen.


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>