MACNOTES

Veröffentlicht am  10.09.07, 6:30 Uhr von  Alexander Trust

Exklusiv: iPod nano überaus kratzempfindlich [Update]

Die nächste Sammelklage gegen Apple könnte nicht mehr lange auf sich warten lassen: Erst seit vier Tagen steht der neue iPod nano im Apple Store an der 5th Avenue in New York, und trotzdem sind praktisch alle Demo-Geräte schon deutlich sichtbar zerkratzt, wie unsere Fotos belegen.

Offensichtlich ist die Aluminium-Oberfläche des neuen iPod nano überaus kratzempfindlich. Zudem ist sie nicht durchgefärbt, so dass an den stark strapazierten Stellen (Hold-Button, Dock etc.) der Demo-Geräte bereits das nackte Metall zum Vorschein kommt. Natürlich sind die Vorführ-Modelle im Apple Store besonderer Belastung ausgesetzt, aber selbst das kann nicht erklären, warum sie schon nach wenigen Tagen in derart schlechtem Zustand sind.

Die Anfälligkeit des neuen iPod nano für Kratzer überrascht, da die Oberfläche zumindest äußerlich der des sehr robusten Vorgängers gleicht. Bereits die erste Generation des iPod nano war wegen ihrer Kratzempfindlichkeit Gegenstand einer Sammelklage gegen Apple.

Update am 11.09.:
Aufgrund der großen Resonanz auf diesen Artikel hier einige Klarstellungen, da offensichtlich manch einer (vor allem auch in den zahlreichen Foren-Diskussionen, die auf diesen Beitrag verlinken) nicht gelesen hat, was eigentlich bereits im Artikel stand:

  • Ja, es handelt sich um Demogeräte (siehe oben). Aber dass tatsächlich alle (grob geschätzt ca. 30 Stück) nach nur 4 Tagen mit Schlüsseln, Taschenmessern o.ä. malträtiert wurden, will ich einfach nicht glauben. Dazu sahen die alten iPod nano Demo-Geräte (die immerhin schon Wochen oder gar Monate dort standen) im Vergleich noch viel zu gut aus.
  • Ja, es handelt sich um eloxiertes Aluminium, dass eben nur oberflächenbehandelt ist (siehe oben). Aber nichtsdestotrotz scheint diese Färbung qualititativ schlechter zu sein, als beim Vorgängermodell. Zudem “blättert” die Farbe nicht nur am Dock-Connector, sondern auch an anderen Stellen ab (z. B. am Hold-Button), wie die Fotos ja recht deutlich zeigen.
  • Natürlich ist die Beanspruchung der Demo-Geräte nicht mit der normalen Nutzung vergleichbar (wiederum: siehe oben). Auf lange Sicht können Farbverlust und Kratzempfindlichkeit aber dennoch zu recht ärgerlichen Eigenschaften werden. Außerdem sehen wir es als unsere Aufgabe an, unsere Leser entsprechend zu informieren, wenn wir derartige Schwächen bei Apple-Produkten entdecken – genauso wie wir oft und gerne über das berichten, was uns gefällt.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 19 Kommentar(e) bisher

  •  macwoern sagte am 10. September 2007:

    Nur bei den nanos – oder auch bei den classics?

    Antworten 
  •  Christoph sagte am 10. September 2007:

    War die Sammelklage wegen der ersten nanos eigentlich erfolgreich? Oder wird da noch gestritten?

    Antworten 
  •  ad sagte am 10. September 2007:

    Da freut sich die Zubehörindustrie! :D

    Antworten 
  •  JFK sagte am 10. September 2007:

    ich will ja apple nicht kritisieren, aber sollten sie die produkte nicht erst auf den markt bringen, wenn die verarbeitungsqualität stimmt und alles einwandfrei ist?

    Antworten 
  •  tom sagte am 10. September 2007:

    Na ja, so ist es halt, wenn man billig in China produzieren läßt. War bestimmt super günstig :-) Wenn es zu krass wird, wird Apple sicher Änderungen vornehmen müssen. Mein iPod shuffle ist da wesentlich Kratzresistenter.

    Antworten 
  •  JFK sagte am 10. September 2007:

    kann das sein, dass dies nicht der fall war früher bei apple?

    Antworten 
  •  ha sagte am 10. September 2007:

    Nur bei den nanos – oder auch bei den classics?

    Interessanterweise konnte ich bei den Classics keine so krassen Abnutzungserscheinungen feststellen.

    War die Sammelklage wegen der ersten nanos eigentlich erfolgreich?

    Gute Frage, wir haben nichts mehr dazu gefunden. Wahrscheinlich hat man sich – wie in solchen Verfahren üblich – verglichen.

    Antworten 
  •  Frank sagte am 10. September 2007:

    Bei den hässlichen Abplatzern sieht das stark nach billigem Lack aus, und ich dachte die Aluoberflächen seien eloxiert (anodisiert) d.h. gleichzeitig gefärbt und gehärtet…

    Antworten 
  •  Witti sagte am 10. September 2007:

    Hallo das sind Demo-Geräte. Ich möcht nicht wissen wie viele Leute da ausprobieren ob der neue iPod Kratzfester ist als der Alte. Und teilweise sind da Kratzer drinnen die sind extrem tief. Die kann man mit menschlichen Fingern gar nicht erzeugen und wer seinen iPod mitsamt Schlüsselbund transportiert der ist selber schuld.

    Antworten 
  •  Römu sagte am 10. September 2007:

    Also die Tiefen Kratzer im bereich des Dock Connector stammen wohl vom aufsetzen auf das Dock, oder auf das “Ausstellungs Dock” und wenn man da halt nicht auf anhieb trifft, kann es schon zu solchen kratzern kommen.

    Aber eloxiertes Aluminium ist eigentlich sehr kratz fest… da verstehe ich auch nicht ganz wiso das die iPods schon so aussehen.

    Antworten 
  •  sag ich nicht sagte am 11. September 2007:

    du willst mir erzählen das apple den ipod nano und ipod classic unterschiedlich beschichten lol man wo lebst du…

    Antworten 
  •  duo sagte am 11. September 2007:

    Weiß jemand ob die silbernen und damit nicht eingefärbten neuen iPod-Nanos in gleicher Weise von den Kratzern betroffen sind?

    Antworten 
  •  vauy sagte am 12. September 2007:

    Der scheint aber wirklich arg gequält worden zu sein , das Metall um den Dock-Connector ist ja auch schon verbogen.

    Antworten 
  •  B. Gadzaj sagte am 13. September 2007:

    ACHTUNG!

    Es ist wirklich so! Habe den IPOD NANO 3rdGen seit dem 11.Sept! Und die rückseite ist bereits sehr zerkratzt!

    LIEBE GRÜßE!

    Antworten 
  •  conny sagte am 13. September 2007:

    Ich war letztes Jahr in dem Apple Store an der Fifth Avenue in NY. Mir sind schon damals die starken Beschädigungen an den Unterseiten der Nanos (g2) aufgefallen. Zum Teil waren in den Kanten richtig tiefe Kerben.
    Ursache für die Beschädigungen war, dass die Geräte dort im Store in speziellen Docks aus Alu stehen. Wenn man beim Zurückstellen nicht genau aufgepasst hat, hat man ganz fix eine Macke ins Gehäuse gehauen, Metall auf Metall.

    Antworten 
  •  zrzr sagte am 13. September 2007:

    zitat
    “sondern auch an anderen Stellen ab (z.B. am Hold-Button), wie die Fotos ja recht deutlich zeigen.”

    Antworten 
  •  zrzr sagte am 13. September 2007:

    Dazu sahen die alten iPod nano Demo-Geräte (die immerhin schon Wochen oder gar Monate dort standen) im Vergleich noch viel zu gut aus.

    Antworten 
  •  conny sagte am 13. September 2007:

    Wahrscheinlich sind die neuen Modell in den vier Tagen häufiger in die Hand genommen worden, als die alten in vier Monaten vorher…:-)

    Antworten 
  •  Alf sagte am 21. September 2007:

    Also ich trage meinen Ipod Nano 2Gen mitsamt meinem Schlüsseln in der Tasche und ich brauche mir absolut keine Sorgen um Kratzer zu machen. Das einzig störende ist, dass ich eine Menge Staub unter der plastig Displayscheibe hab.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de