News & Rumors: 20. September 2007,

GPS auf dem iPhone (na ja, fast)

Navizon hat heute eine iPhone-Version seines „VirtualGPS“-Programms veröffentlicht. Damit lässt sich mit dem iPhone die aktuelle Position auch ohne GPS-Empfänger recht genau bestimmen, wie unser kurzes Video zeigt:


Wie funktioniert’s? Das Programm setzt auf eine ständig aktualisierte Datenbank von WiFi-Hotspots und Mobilfunk-Zellen. Diese gleicht es mit den aktuellen Daten des Empfangsdaten des Gerätes ab und berechnet damit die Koordinaten des Standortes. Die schickt es dann an Google Maps weiter, das bekanntlich zum Lieferumfang des iPhones gehört.

Das Programm kann 15 Tage kostenlos getestet werden, danach verlangt Navizon 25 Dollar, die aber in den weiteren Ausbau der Datenbank fließen sollen.

Zuletzt kommentiert



 4 Kommentar(e) bisher

  •  michael (20. September 2007)

    Was im Moment vermutlich nur in den USA funktioniert? Oder wie sieht das aus?

  •  Patrick (20. September 2007)

    Und was bringt das jetzt?

  •  Thomas (13. Dezember 2007)

    Hi,

    aber wie soll man denn jetzt die Route bestimmen könnne und danach fahren. Bringen tut das so garnichts.

  •  iPhone GPS (22. Mai 2009)

    Trails ist die einzige GPS iPhone Applikation, die es Ihnen erlaubt Pfade aufzuzeichnen und zu importieren. Trails wird von der iTunes Redaktion empfohlen!

    http://www.iphone-gps.de/trails-gps-logbuch/
    http://trails.lamouroux.de/gps-tracking-fer-iphone.html


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>