MACNOTES

Veröffentlicht am  20.09.07, 2:55 Uhr von  

GPS auf dem iPhone (na ja, fast)

Navizon hat heute eine iPhone-Version seines “VirtualGPS”-Programms veröffentlicht. Damit lässt sich mit dem iPhone die aktuelle Position auch ohne GPS-Empfänger recht genau bestimmen, wie unser kurzes Video zeigt:

Wie funktioniert’s? Das Programm setzt auf eine ständig aktualisierte Datenbank von WiFi-Hotspots und Mobilfunk-Zellen. Diese gleicht es mit den aktuellen Daten des Empfangsdaten des Gerätes ab und berechnet damit die Koordinaten des Standortes. Die schickt es dann an Google Maps weiter, das bekanntlich zum Lieferumfang des iPhones gehört.

Das Programm kann 15 Tage kostenlos getestet werden, danach verlangt Navizon 25 Dollar, die aber in den weiteren Ausbau der Datenbank fließen sollen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de