News & Rumors: 26. September 2007,

Pixelmator 1.0 veröffentlicht

Pixelmator
Pixelmator - Screenshot

Pixelmator, der Neuankömmling unter den Bildbearbeitungsprogrammen, liegt nach einer langen Beta-Phase nun in Version 1.0 vor. Das Programm nutzt Apples Core-Image-Technologie, und die Benutzeroberfläche ist absolut „Mac-like“.

Wir nutzen schon seit einiger Zeit die (nicht-öffentliche) Beta-Version und sind ziemlich angetan. Pixelmator sieht nicht nur zum Anbeißen gut aus, sondern kann auch mit seinem Funktionsumfang überzeugen. Selbst komplizierte Photoshop-Dateien öffnet und bearbeitet das Programm problemlos. Bei einem Preis von 59 Dollar ist die Software daher eine ernstzunehmende Alternative für alle, die nicht unbedingt auf Adobes Flaggschiff angewiesen sind.

Name: Pixelmator
Publisher: Pixelmator Team
Bewertung im App Store: 4.0/5.0
Preis: 29,99 EUR

Zuletzt kommentiert



 3 Kommentar(e) bisher

  •  switchpack (26. September 2007)

    Auf der Homepage steht, dass Systemvoraussetzung eine core-image-fähige Grafikkarte ist. Das MacBook nutzt ja On-Board-Grafik. Kann ich das Programm auf dem MacBook benutzen?

  •  Max (26. September 2007)

    @switchpack: Pixelmator ist echt göttlich! Hab’s mir gleich gekauft. Mit MacBooks – bei mir geht’s ausgezeichnet. Auf meinem Mac Pro ist es aber … ganz schön schneller!

  •  Matt (28. September 2007)

    @switchpack: Selbst auf meinem iBook läuft es angenehm flink. :)


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>