MACNOTES

Veröffentlicht am  1.10.07, 16:04 Uhr von  Alexander Trust

Wikipedia-Gründer Wales macht Bekanntschaft mit Wikipedia

Wikimedia Foundation

Jimmy Wales hat Wikipedia (mit)gegründet. Das Konzept der Online-Enzyklopädie, bei dem jeder mitarbeiten kann, ist nun Wales zum Verhängnis geworden. Er verfasste einen Artikel für die freie Enzyklopädie und nach nur 22 Minuten wurde der Artikel von einem 19-Jährigen wieder gelöscht.

Das ist das Prinzip von Wikipedia. Chad Horohoe, der 19-jährige Administrator, löschte den Artikel mit der Begründung, er sei irrelevant. Wales als Gründer machte Dampf und ließ den Artikel wiederherstellen.

Hausgemachtes Problem: Relevanz

Tatsächlich ist das Problem hausgemacht, dem Wales nun begegnete. Die derzeitige Methode, dass ein Einzelner über Wohl und Wehe eines Artikels entscheiden kann, ist nicht mit der Idee der Plattform vereinbar. Administratoren sind auch nur Menschen, und die können ganz subjektive Präferenzen haben, wegen derer sie sich entscheiden, Artikel zu löschen.

Der Moderator Horohoe begründete und verteidigte seine Entscheidung damit, dass Wikipedia ein Lexikon sei und kein Restaurant-Führer oder ein Index wie die Gelben Seiten. Denn Wikipedia-Gründer Wales hatte einen Beitrag über ein Restaurant verfasst, mit 6.200 Zeichen, von dem Horohoe fand, dass es nicht bemerkenswert sei und auch nicht oft in den Medien erwähnt würde.

Artikel wiederhergestellt

Nach einer eingehenden Diskussion wird der Artikel über “Mzoli’s Place” wiederhergestellt. Doch die Diskussion bleibt, in der auch einige Wikipedianer Wales vorwerfen, er hätte nur Werbung machen wollen und seinen “gott-gleichen” Status kritisieren. Auf der anderen Seite riet Jimmy Wales den Kritikern, sie sollten sich von Wikipedia verabschieden und sich ein anderes Hobby suchen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de