: 6. Oktober 2007,

Widget der Woche: Fruitz

Widget der Woche

An sich bin ich kein Fan von Spiele-Widgets. Sowas widerstrebt einfach meiner Interpretation des Dashboards (Information auf Knopfdruck). Aber für Fruitz mache ich einfach mal eine Ausnahme, weil man sieht, mit wie viel Liebe zum Detail Kevin Andersson arbeitet (wenn man die Fehler der englischen Kommentare ignoriert). Und, weil man beim aktuellen Poker-Hype auch mal anderen Glücksspielen eine Chance geben sollte.

Fruitz bedient sich also beim alten Spielkonzept des einarmigen Banditen und entstand als Nebenprodukt eines Iconset, das Andersson entworfen hatte. Das Grundprinzip ist bekannt: Geld einsetzen, Knopf drücken, Glück haben und gewinnen.

Werbung

XYZ
Einarmiger Bandit im Zeitalter des Macs.

Je nach Wetteinsatz und Rundenergebnis, kann man ordentlich abräumen. Nicht nur Euro, sondern auch Gold, Dollar, Pfund und, natürlich, Apple-Äpfel. Für die genaue Gewinnermittlung kann man sich bei den Regeln auf der Rückseite des Widgets belesen oder auf der Regel-Seite Rat suchen.

Die aktuelle Beta der kommenden Version verspricht außerdem ein Highscoresystem, um sich online mit anderen messen zu könne und Tastaturkürzel.

Fruitz macht einfach Spaß und bringt ein wenig kurze Ablenkung, wenn man sie braucht.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  Kevin Andersson (6. Oktober 2007)

    Dankeschön :)
    Ich habe ganz schön viele super Emails von frohe Spielern bekommen. Deshalb wird die nächste aussgabe auch etwas ganz besonderes.

    Noch einmahl, vielen dank fürs Widget der woche.

    Cheers,
    Kevin Andersson
    blog.kevinandersson.dk | fruitz.kevinandersson.dk


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung