MACNOTES

Veröffentlicht am  15.10.07, 12:00 Uhr von  

Notizen vom 15. Oktober 2007

Notizen

Gravis goes Karstadt
Wie Spiegel Online am Wochenende vorab meldete, soll Gravis zukünftig die Multimedia-Abteilungen in den Karstadt-Warenhäusern betreuen. Gravis ist mit 28 Filialen größter Apple-Händler in Deutschland, hat bisher allerdings keine Erfahrung im Verkauf von Windows-PCs. Dem Bericht zufolge soll die Partnerschaft zunächst in einem halbjährigen Pilotprojekt getestet werden und später auf alle rund 90 Standorte ausgedehnt werden. Die Karstadt-Konzernmutter Arcandor bestätigte die Meldung heute.

Splitscreen auf dem iPod 5G
Für alle Besitzer eines iPods der fünften Generation die sich nach dem neuen Layout der Benutzeroberfläche sehnen gibt es nun Abhilfe. Wie TUAW berichtet kann man durch Installation einer neuen Firmware das Split-View der neuen iPod Generation auf ältere Geräte bringen.

Jailbreak für den iPod touch
Um den iPod Touch mit Hilfe der Tiff-Sicherheitslücke zu öffnen sind nun zwei Programme mit grafischer Oberfläche erschienen. Die Software jJailBreak erledigt diesen Dienst unter Mac OS X und auch Windows-Nutzer müssen – dank touchFree – nicht außen vorbleiben.

Microsoft mag den Zune nicht
Auf dem Apple Blog gibt es einen Screenshot der MSN-Webseite mit einem Artikel über die misslungensten Technik-Spielzeuge. Als Abschluss der Bilderservice ist ein Bild des braunen Zune-Players zu finden. Zwar stammt der Artikel nicht von Microsoft sondern von der PCWorld, aber die Integration in die MSN-Webseite bringt einen dann doch zum schmunzeln.

Zune nicht in Deutschland
Laut einen Bericht der Financial Times Deutschland wird Microsoft seinen Zune MP3-Player nicht in Deutschland verkaufen. Der deutsche Markt für MP3-Player sei, so Microsoft, einfach zu schwierig.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de