News & Rumors: 17. Oktober 2007,

iPhone-Tarife bei T-Mobile

iPhone
iPhone auf der MacWorld 2007

Von einer Quelle, die wir für glaubwürdig halten, wurden uns Details zu den iPhone-Tarifen bei T-Mobile zugespielt. Demnach soll der günstigste Tarif mit monatlich 50 Euro zu Buche schlagen und neben 100 Freiminuten eine Daten-Flatrate sowie 40 Frei-SMS beinhalten.

Außerdem soll es zwei weitere Tarife geben, mit monatlichen Kosten von bis zu 90 Euro. Zwar orientieren sich die Tarife am bestehenden „Relax“-System, das flexible Aufstocken von Freiminuten oder Frei-SMS soll bei den iPhone-Tarifen allerdings nicht möglich sein.

Nach unseren Informationen wurden die Mitarbeiter in den T-Punkten und an der Hotline in den letzten Tagen über die iPhone-Tarife in Kenntnis gesetzt. Bisher haben sie aber die Anweisung, keinerlei Details zu den Tarifen an Kunden weiterzugeben. Darüber hinaus berichten einige Leser von Macnotes, dass T-Mobile die Informationen intern noch nicht flächendeckend kommuniziert habe.

Die Tarife sollen in der letzten Oktoberwoche öffentlich gemacht werden. Mitarbeiterschulungen zum iPhone sollen bundesweit aber erst ab dem 7. November stattfinden, also erstaunlich kurz vor dem Verkaufsstart am 9. November.

 iPhone MiPhone LiPhone XL
Inkl.-Minuten1002001000
Weitere Min.je 0,39 €je 0,39 €je 0,39 €
Inkl.-SMS40150300
Weitere SMSje 0,19 €je 0,19 €je 0,19 €
Voicemailinkl.inkl.inkl.
WLAN-Hotspotsinkl.inkl.inkl.
EDGE - Flatrateinkl.inkl.inkl.
Preis/Monat49,95 €69,95 €89,95 €

Hinweis: Die Tarif-Bezeichnungen (M, L, XL) sind evtl. noch nicht endgültig.


Zuletzt kommentiert



 19 Kommentar(e) bisher

  •  tl (17. Oktober 2007)

    Na dann rechnen wir mal: iPhone: 399 Euro + T-Online: 24 x 50 Euro = 1599 Euro in 2 Jahren. Bedeutet jedenfalls für mich: Say goodbye to the iPhone.

  •  Winny-Pu (17. Oktober 2007)

    Bei meinem jetzigen Tarif schwankt die Rechnung immer sehr extrem. Mal 40€ mal 80€. Bei den Tarifen werde ich höchstwahrscheinlich nicht mehr bezahlen als die 50€. Telefoniere nicht mehr als 100 Minuten. Somit habe ich jedenfalls einen festen Betrag, mit dem ich rechnen kann.

  •  Michael (17. Oktober 2007)

    @tl: Und wenn ich keine 24 Monate Vertragsbindung habe, dann zahle ich auch nix fürs Telefonieren und Internetsurfen? Bei solchen Milchmännchen-Rechnungen muss ich immer herzhaft lachen. Soll ich jetzt ausrechen, was mich auf 2 Jahre jeden Tag ’ne Stunde Surfen mit Prepaid-Vertrag kosten: Sagen wir mal 100 Min Telefonieren und 40 SMS?

    Ein Nokia N95 bekomme ich ohne Vertrag auch nicht unter 370€. Mit Vertrag kostet es ca. 600€. Also ich sehe nicht, was da an einem iPhone unverhältnismäßig viel teurer sein soll.

  •  David (17. Oktober 2007)

    Es gibt genug Leute, die für weitaus schlechtere Handys nicht weniger Geld ausgegeben haben oder ausgeben. Aber ich bin froh mit meinem 1.0.2 iPhone und callmobile Karte, selbst mit gelegentlichem EDGE-Datentransfer bleibe ich bei 10-20 Euro Gesamtkosten im Monat.

  •  hell (17. Oktober 2007)

    Also ich denke, wenn man sich das iPhone bei eBay kauft, kostet es zwar knapp 600€, allerdings kann ich es dann nutzen, wie ich will. Also z. B. Base Tarif von eplus. Denke, das kommt auf Dauer günstiger. Ich bezahle als Student ca. 20 Euro für Base Flat und SMS Paket. Das sind 30€ Unterschied, nach 10 Monaten hätte man so die Differenz wieder draußen.

  •  Michael (17. Oktober 2007)

    @hell: Die 20€ BASE-Flat ist aber eine Gesprächsflat. Will ich bei BASE auch im Internet surfen, so muss ich die optionale BASE Internetflat dazubuchen. Die kostet nochmal 25€ extra, sodass ich auch schon bei 45€ bin. So groß ist der Unterschied nicht.

  •  Apple-Fan (17. Oktober 2007)

    Wie vermutet werden die Tarife teuer. Selbst als großer Apple-Fan werde ich mich diesem Spielchen nicht unterwerfen, mich zwei Jahre an einen Provider binden und teure Tarife zahlen. Das schlimme daran ist, dass man keine Alternative hat und der Tarifpolitik der T-Mobile ausgeliefert ist. Und wenn man das nicht will dann hat man einen teuren unnutzbaren iPod. Je weniger sich darauf einlassen desto eher wird da was passieren. Und zwar nach unten. Wir sind doch die Kunden und solange wir alles mit uns machen lassen wirds gemacht. Mein Fazit: aufwachen und iPhone (erst mal) nicht kaufen!

  •  sven (17. Oktober 2007)

    Sehr gute Infos, danke! Die Tarife werden sich im Rahmen dessen bewegen, was bereits in den USA und im UK veröffentlicht wurde, bzw. zu bekommen sein wird. Die Datenflat ist beim iPhone ein absolutes Muss, die Minutenpakte und Frei-SMS im Monat Standard.

  •  jirshman (17. Oktober 2007)

    100 Minuten für 50€. Abgesehen von der Datenflat, sind das 50 Cent pro Minute, voll das Schnäppchen. Sogar noch teurer als die Tarife im UK.

  •  Stefan (17. Oktober 2007)

    Selbst Schuld, wenn man das Ding kauft.

  •  Spike (17. Oktober 2007)

    Warten wir mal ab, wie sich das mit Frankreich und dem Sim-Lock entwickelt…

  •  Jens (17. Oktober 2007)

    40 SMS sind nicht viel… Interessant wird sein, ob ich meinen bestehenden Vertrag vor der Mindestvertragslaufzeit zu einem iPhone-Vertrag upgraden kann.

  •  tom (17. Oktober 2007)

    Was nützt einem eine Datenflat, wenn das Handy kein UMTS kann?! Und keine legalen Erweiterungen zulässt, oder GPS hat? Das nenne ich keine Investition in die Zukunft mit mindestens 50 Euro pro Monat.

  •  Apple-Fan (17. Oktober 2007)

    Ab 29.11. Unlock in Frankreich. Jetzt wird’s spannend!

  •  Stefen (18. Oktober 2007)

    Gratuliere zu der Meldung. Und nein, das ist nicht teuer im Vergleich mit anderen Tarifen und Geräten.

  •  HelMut (18. Oktober 2007)

    Der Verein mit dem -t- lernt ja nie dazu! Bin ich froh, dass ich seit über 4 Jahren weg bin. Das iPhone werde ich auch einige Wochen später bestimmt ohne -t- Vertrag bekommen.

  •  Erich (18. Oktober 2007)

    Zu teuer. Wir Deutsche werden wieder mal abgezockt. Überall auf der Welt darf man wenigstens noch 300 Minuten reden und 100 SMS versenden, nur nicht bei der Telekom. Bisher war ich ein echter Fan und wollte auf jeden Fall kaufen, aber das geht zu weit. Abzockerbande!

  •  Ernst (18. Oktober 2007)

    Unsere Nachbarn bekommen das iPhone ohne Vertragsbindung. Dann einfach in Frankreich kaufen, SIM-Card aus altem deutschen Vertrag und fertig. T-Mobile ist selber Schuld sich mit so geizigen Vertragsbedingungen unbeliebt zu machen.

  •  BigWex (18. Oktober 2007)

    Dann war’s das für mich. Kein iPhone von T-Mobile, sondern bei eBay ohne Vertrag und ohne Sim-Lock.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>