MACNOTES

Veröffentlicht am  18.10.07, 16:09 Uhr von  sm

iPhone in Frankreich kaufen?

iPhoneNachdem wir über die kommenden Tarife von T-Mobile berichtet haben und bekannt wurde, dass Apple – nach französischem Recht – das iPhone auch ohne SIM-Lock in Frankreich anbieten muss, gab es viele die auf die Idee kamen das iPhone in Frankreich zu kaufen und dann in Deutschland zu nutzen.

Theoretisch klingt die ganze Idee natürlich nicht schlecht, auch von hier – an der Grenze zu Luxemburg – ist es nur etwas mehr als ein Katzensprung nach Frankreich und das Vorhaben hört sich recht interessant an. Aber derzeit weiß erstens niemand was die Version ohne SIM-Lock in Frankreich kosten wird und zweitens bleibt es abzuwarten welche technischen Hürden Apple mit der Firmware 1.1.2 einbauen wird um diesem Treiben einen Riegel vorzuschieben. Nichtsdestotrotz haben wir mal eine Rechnung aufgestellt, wann sich der Kauf in Frankreich lohnen würde.

Es dürfte jedem klar sein, dass es wohl ganz und gar nicht in Apples Interesse ist dass wir Deutschen nach Frankreich fahren um ein iPhone zu kaufen. Aber lohnt sich das ganze finanziell gesehen überhaupt? Wir haben mal ein paar Rechnungen aufgestellt um einen Überblick über die Situation zu verschaffen.

Wir gehen einfach mal davon aus, dass die SIM-Lock freie Version etwa das Doppelte kosten wird (Wobei laut heise.de auch schon Preise von 999€ in französischen Medien zu sehen waren). Ab welchen monatlichen Vertragskosten lohnt sich also der Kauf in Frankreich?

      Nach 24 Monaten
Deutschland: iPhone: 399 € Monatl. ~50€ ~1599€
Frankreich: iPhone: 799€ Monatl. ~33€ ~1599€
  iPhone: 999€ Monatl. ~25€ ~1599€

Kauft man das iPhone in Frankreich für 799€ so macht das über eine Laufzeit von 24Monaten erst mit einer monatlichen Grundgebühr von weniger als 33€ Sinn. Kostet das iPhone in Frankreich sogar 999€ macht ein Kauf erst ab monatlichen Kosten unterhalb der 25€ – Grenze Sinn. Daher bitte erstmal die Kirche im Dorf lassen…

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 17 Kommentar(e) bisher

  •  jirshman sagte am 18. Oktober 2007:

    stimmt so nicht ganz, was ist mit leuten die noch einen laufenden vertrag haben…..die müssen dan mit dem french iphone nicht doppelt zahlen (so lange der alte vertrag noch aktiv ist). ich habe noch 10 monate ne base grundgebühr von 25€ am start…..und überlege mir das schon mit dem french iphone…..

    Antworten 
  •  Tobsen sagte am 18. Oktober 2007:

    Die Frage ist, ob es rechtlich für Apple langt, das iPhone auf französische SIMs zu locken.

    Antworten 
  •  sm sagte am 18. Oktober 2007:

    “doppelt zahle”

    Wie kommst du auf doppelt zahlen? Ich habe doch nur gesagt, dass das französische iPhone für z.B. 999€ erst ab einem Vertrag von weniger als 25€ loht (über zwei Jahre gesehen – damit man es vergleichen kann)…
    Ob das nun ein bereits bestehender Vertrag ist, oder ob man den Vertrag irgendwo neu abschließt ist da doch schnuppe ;)

    Antworten 
  •  Tilo sagte am 18. Oktober 2007:

    Das ganze funktioniert mit O2 noch besser:

    O2 Inklusiv-Paket-100 (100min frei und bei Online-Abschluss 100 SMS / Monat) 10,00 EUR dazu Internet-Pack-M (200 MB inkl. / Monat) für 10,00 EUR oder Internet-Pack-L (5.000 MB inkl./Monat) für 25,00 EUR macht unter dem Strich bei fast identischen T-Mobil Leistungen: 20 EUR bzw. 35 EUR. Zum Vergleich: T-Mobile möchte 50, 00 EUR. Ersparnis in 24 Monaten: 720 EUR bzw. 360 EUR.

    Das iPhone sollte also theoretisch bei selben Tarif nicht teurer als 1119,00 EUR (iPhone: 399 EUR O2 Tarif 200 MB: 720 EUR) oder 759,00 EUR (iPhone: 399 EUR O2 Tarif 5.000 MB: 720 EUR) in Frankreich kosten, damit man als Deutscher einen Vorteil gegenüber der Zwangsbindung zu T-Online hat. Der größte Vorteil dabei ist allerdings, dass man seine Telefonier- und Surfgewohnheiten besser mit dem Tarif individualisieren kann.

    Antworten 
  •  Murat sagte am 18. Oktober 2007:

    Also iPhone hin und her. Ich war begeistert als ich die gerät erstmal Anfang des Jahres gesehen habe, jetzt ärgere ich mich das ich unbedingt ein T-Mobile Vertrag machen muss. Okay niemand zwing mich dazu aber irgend wie schon

    Ich habe eine Frage; was passiert wenn mann ein iPhone mit T-Mobiel Vertrag kauft aber dann iphone geklaut wird. Mann muss weiterhin die monatliche Grundgebühr zahlen aber es gibt für die Kunden keine Möglichkeit ein iphone kaufen? Das ist die Frage, das geht doch gar nicht oder? Die können nicht sagen ihre iphone ist geklaut jetzt können sie keinen neuen bestellen…

    hat jemand eine Rechtliche Antwort darüber..

    Antworten 
  •  sm sagte am 18. Oktober 2007:

    Also ich denke mal, das wäre nett von T-Mobile wenn sie dir dann ein neues iPhone für 399€ anbieten ohne zweiten vertrag, müssen sie aber nicht. Wenn du dein iPhone verlegst, dein Pech.
    Und wenn du dein iPhone verlegt hast, läuft dein Vertrag natürlich weiter…

    T-Mobile hat nix damit zu tun was man mit seinem Handy anstellt und letztendlich macht T-Mobile ja nur Verluste wenn sie einem ein Ersatz-iPhone anbieten.

    Antworten 
  •  ur sagte am 18. Oktober 2007:

    Also – die Rechnung stimmt ja, ist allerdings doch sehr vereinfacht. Erstens ist der (von euch gemeldete) Minutenpreis von 39 Cent nach Ausschöpfen der Freiminuten horrend bei allen drei Tarifen, für SMS-Junkies sieht es nicht besser aus. Zweitens halten sich viele Menschen beruflich oder privat auch im Ausland auf – bei einem freien Handy kann ich im Ausland einen Prepaid Chip kaufen – oft viel billiger als in Deutschland, mit einem gesperrten iPhone muss ich Roaming in Anspruch nehmen oder brauche eine zweites, nicht subventioniertes, Handy – da kann die Rechnung sehr schnell ganz anders aussehen.

    Antworten 
  •  fg sagte am 19. Oktober 2007:

    Was man mal bedenken muss ist , dass man schon für unter 1000€ ein Macbook bekommt .. da wäre es doch idiotisch von apple das iphone für 999€ in frankreich anzubieten … wer soll sich dass denn bitte einfach auf einen schlag leisten können ( ? ein Handy ? ) …. und weiterhin die größte zielgruppe sind die jugendlichen ….

    Antworten 
  •  Jan sagte am 19. Oktober 2007:

    ich glaube da wurd was missverstanden? das iphone wird in frankreic hgenauso wie hier fuer 400 euro angeboten. die 999 euro sind fuer das iphone OHNE vertrag weil das französische recht das vorsieht das das handy auch ohne vertrag angeboten werden muss..!

    Antworten 
  •  Andreas sagte am 20. Oktober 2007:

    Hinzukommt eine spezielle Regelungen für Ausländer, was das abschließen für Verträge angeht.

    Generell kann man als Ausländer in Frankreich alle Verträge (auch 24-Monatsverträge) fristlos kündigen. (Vorteil)

    Gut möglich wäre des weiteren, dass man ein französisches Bankkonto braucht, zur Bonitätsklärung. (Nachteil)

    Antworten 
  •  Michi sagte am 23. Oktober 2007:

    Also ich finde es eine frechheit was Apple bzw. t-mobile da abziehen.. wie schon einer hier sagte, DIE GRÖßTE ZIELGRUPPE SIND DIE JUGENDLICHEN und ich glaube kaum das jemand von denen extra einen t-mobile vertrag abschließen wird… ich finds nur traurig. ich bin ja echt scharf auf das iphone, aber so wie es im moment läft werd ich mit wohl doch ein Nokia oder samsung holen.. die sollen ja laut http://www.chip.de vergleichbar gut sein.

    so long…

    Antworten 
  •  HANDY FAN sagte am 29. Oktober 2007:

    Ich finde , dass iphone irgenwie die mit seine iphone überschatz zu denken…mit sooo einen Betrag….kann ich einen andere Handy noch gut und noch billiger und alles können haben…..dass ich nicht verückter bin und so einen gerät zu kaufen….
    was ist für einen iphone…???….bitte mitdenken….

    Antworten 
  •  Thomas sagte am 2. November 2007:

    Also ich sauge auch seit einiger Zeit alle Infos zum Phone auf und weiß noch nicht, was ich machen will. Ich hoffe, ich kann mich am 9. Nov vom T-Punkt fern halten…denn wenn ich da rein gehe und das iPhone in der Hand halte, werde ich es auch mitnehmen *schnief*
    Mein Verstand sagt allerdings: auf keinen Fall zu den Tarifen !
    Ich hoffe, ich kann erst mal die Finger davon lassen und die Entwicklung und die Nachfrage verfolgen.
    Es wäre zu geil, wenn sehr wenig Leuz das Teil wegen der unglaublichen Tarife nachfragen würden. Nur so würde der Konzern vielleicht wach und die Tarife senken.
    Was Den Kauf des Phones in Frankreich angeht, bin ich recht gespannt und wäre auch nicht abgeneigt, mir dort ein Simlockfreies zu kaufen und dann meine SIM-Karte zum Tarif Relax 100 Eco für 19 E zu nutzen.
    Aber wer weiß schon, ob das klappen wird…warten wirs ab….

    Antworten 
  •  Johannes sagte am 19. November 2007:

    Der ipod Touch bietet bis auf das telefonieren auch fast alle funktionen. an t-com hotspots kann man als dsl-kunde auch unbegrenzt surfen. ich bin fast immer mit macbook und handy unterwegs und falls ich mal keinen hotspot habe, kan ich immernoch für 0,09 € / min über das handy ins netzt. danke bluetooth muss ich hierfür nichtmal das handy nichtmal aus der tasche nehmen. da mein handy umts unterstützt (im gegensatz zum iphone) funktioniert das sogar recht flott. das iphone ist von der technologie eigendlich nur wegen des touchscreens fortschrittlich. ich finde 1600,- € komplett undiskutabel. und wenn man davo ausgeht, dass es in weniger als zwei jahren (dauer der vertragsbindung) ein neues modell gibt, das dann z.b. umts unterstützt, wollte ich nicht für so viel geld an einen vertrag gebunden sein. für mich kämen auch die kosten um vorzeitig aus meinem vertrag zu kommen auf mich zu, da es für mich unerlässlich ist, meine rufnummer nicht mitzunehmen. und dann soll das iphon für jugendliche sein? alleine die tatsache, dass mann die klingeltöne nur im itunes-stor kaufen kann und nichtmal von der lieblingscd draufziehen kann…! congstar, die jugendversion von t-com bietet tarife an, die für wesentlich günstiger sind, als die iphonetarife, warum???

    Antworten 
  •  willi sagte am 21. November 2007:

    Man sollte dabei aber auch die konditionen der einzelden verträge achten

    Antworten 
  •  Renio sagte am 5. Dezember 2007:

    ihr sprecht alle von einem Endpreis des Gerätes und vergesst dass ihr 24 Monate eine echte Handyflat habt. Und edge ist wirklich akzeptabel von der geschwindigkeit.
    Bin wirklich froh dass T Mobile dass rennen macht. 8000 Hotspots bietet kein anderer und was ist umts gegen dsl?
    nicht falsch verstehen haben auch paralell einen O2 Vertrag laufen. Sehe die Vorzuge und sage diese Leistung ist ihr Geld wert. Wartet und träumt von zukunftigen iPhones oder kauft es einfach das hier stimmt das Preis Leistungenerhältmiss. Viele kommen damit nicht klar es es etwas neues ist was alles bisherige in den Schatten stellt. Hatte jede xda Generation und bei jeder wurden bekannte Fehler mitgeschliffen. Das iPhone ist ein Beispiel wie es auch funktionieren kann.

    Antworten 
  •  Abadon sagte am 13. Juni 2008:

    Was Apple hier macht ist eine Unverschämtheit, ein Schlag in das gesicht des Verbrauchers. Leute Boykotiert diese Firma und die AbzockerKom einfach. Wenn das genug machen, wird das sich auch ändern.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de