News & Rumors: 27. Oktober 2007,

iPhone: Situation im T-Punkt

T-Mobile
T-Mobile - Logo

Weniger als zwei Wochen vor dem Verkaufsstart des iPhones haben wir nochmal mit ein paar Angestellten in verschiedenen T-Punkten gesprochen. Jeder, der sich ein iPhone am 9. November kaufen möchte, ist gut beraten, zur Sicherheit Rücksprache mit dem lokalen T-Punkt zu halten.

Situation vor Ort

Unseren Informationen zu folge werden nicht alle T-Punkte mit iPhones ausgestattet. Ein sicherer Anlaufpunkt sind allgemein die „T-Punkte für Ihr Business“, da diese meist besser ausgestattet und größer angelegt sind. Die Telekom bietet eine einfache Online-Suche nach den nächstgelegenen T-Punkten an.

Viele T-Punkte bieten einem die Möglichkeit sich für den Verkaufsstart vormerken zu lassen. Dies heißt natürlich nicht, dass man Anspruch auf ein Gerät hat, sondern man wird benachrichtigt, sobald diese eingetroffen sind. Jedoch ist der Ansturm auf diese Vormerkungen eher gering, so waren in einem T-Punkt nur etwas mehr als 20 Personen vorgemerkt.

Zur vorhandenen Stückzahl sind die ersten Informationen bekannt: So könne man mit etwa 120 iPhones zum Verkaufsstart pro angeliefertem T-Punkt rechnen.

Tarifabschluss

Ebenso wurde bestätigt, dass der Vertragsabschluss nicht wie in den USA über iTunes von zu Hause geschieht, sondern im T-Punkt vor Ort durchgeführt werden muss. So kann – im Gegensatz zu den USA – kein iPhone ohne Vertrag erworben werden. Jedoch ist es problemlos möglich, einen laufenden Vertrag durch einen der iPhone-Tarife zu ersetzen bzw. zu verlängern.

Dies war zwar von Anfang an zu vermuten, aber nun bestätigte sich die Tatsache, dass man nicht für 399€ ein iPhone im T-Punkt kauft und auf den Vertragsabschluss verzichten kann, so wie es in den USA bei fast jedem fünfen iPhone getan wird.

iPhone: Situation im T-Punkt
4,05 (81,05%) 19 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 3 Kommentar(e) bisher

  •  MD (27. Oktober 2007)

    Schon hart, erst Aktivierung via iTunes ankündigen und dann auf einmal nicht mehr. Hat der rosa Riese Angst? Oder hat die Telekom es einfach technisch nicht auf die Reihe bekommen? So oder so, schon ärgerlich…

  •  sm (27. Oktober 2007)

    @MD: Aktiviert wird es weiterhin über iTunes nur der Vertragsabschluss findet vor Ort statt.

  •  Patrick (27. Oktober 2007)

    … jetzt ist klar, warum das iPhone nicht im Apple Online Store oder bei anderen Händlern (z.B. Gravis) erhältlich ist – eben wegen diesem Vertragsabschluss vor Ort.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>