MACNOTES

Veröffentlicht am  17.11.07, 11:28 Uhr von  

Fundstück: Das iPhone als Business-Handy

iPhoneBei unseren Kollegen von Mac Life haben wir einen interessanten Artikel eines Lesers gefunden, der das iPhone im geschäftlichen Umfeld getestet hat. Mit zwiespältigen Fazit: Das iPhone ist nur bedingt businesstauglich.

Der Leser Harry W. beschreibt in seinem kritischen Artikel wie das Apple-Handy zwar bei der Privat-Nutzung punkten kann, aber im geschäftlichen Alltagstest (bei ihm) nahezu versagt. So nervt ihn die ständige Anmeldung zum T-Mobile HotSpot und der fehlender Datenaustausch von Dokumenten mit dem Mac. Negativ aufgefallen ist ihm auch die fehlende Synchronisation per Bluetooth und das dass iPhone schlicht und ergreifend kein Modem besitzt. Was Lifestyle-Nutzer begeistert, wird im Geschäftsleben zur Tortur: Das Fingerscrollen durch hunderte von Kontakten. Die fehlenden Funktionen und das eingeschränkte Handling für Business-Nutzer machten das iPhone für den Leser untauglich, sodass er es bereits nach 4 Tagen im T-Punkt umtauschte.

Die angesprochenen Mängel sind nicht unbekannt und wir glauben auch, dass Apple bei einigen Funktionen gehörig nachbessern muss. So ist die fehlende Modem-Funktion durchaus für einige Nutzer ein “Handy”-cap. Aber auch T-Mobile sollte zügig die automatische Anmeldung des iPhone an die HotSpots gewährleisten. Alles in allem halten wir das iPhone dennoch für ein revolutionäres Mobiltelefon, wenn auch mit einigen Schönheitsfehlern.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 10 Kommentar(e) bisher

  •  Peter sagte am 17. November 2007:

    Bin mittlerer Apple fan muss aber leider auch sagen das iphone ist eine mittlere katastrophe, lasst euch eine telefonnr. per SMS senden, und versucht diese dann zu wählen …. geht nicht!? Adresse aus einer Mail in´s Telefonbuch kopieren …. geht nicht!? usw.

    Antworten 
  •  Der.Werner sagte am 17. November 2007:

    Tja, das iPhone ist schon so ne Sache. Ich bin zwar stolzer Besitzer dieses schnuckeligen Teils und bin auch sehr zufrieden damit. Dennoch hoffe ich das Apple schnellstens ein Update herausgibt und einige Funktionen nachbessert. Mit Apple habe ich bislang keine Erfahrungen, daher lasse ich mich jetzt mal überraschen.

    Antworten 
  •  titusm sagte am 17. November 2007:

    Die Anprüche an das iPhone scheinen soll unterschiedlich wie die Menschen zu sein, und wie es unterschiedliche Tarife gibt. Für mich ist das iPhone perfekt und ich halte es, dafür dass es das erste (!) Produkt von Apple in dieser Sparte ist, für mehr als gelungen. Vieles wird auch softwareseitig verbessert.

    Ich glaube der beschriebene Artikel und auch der Artikel in der FAZ online zeigt ganz gut, dass es kein reines buisness-Handy ist, was es vermutlich aber auch nie sein sollte. Wenn Apple demnächst das iPhone G2 oder das iPhone Pro rausbringt sind vielleicht alle zufrieden.

    Aber kann mir jemand erklären, warum alle GPS im iPhone haben wollen? Um bei ihren Kumpels anzugeben oder im Auto am Bildschirm rumzufummeln und ihre Mitmenschen in Gefahr zu bringen?

    Antworten 
  •  tl sagte am 17. November 2007:

    Aber kann mir jemand erklären, warum alle GPS im iPhone haben wollen?

    Vielleicht um Google Maps sinnvoll zu erweitern?! ;-) GPS würde mit dieser Applikation durchaus Sinn haben, oder?!

    Antworten 
  •  Quickmix sagte am 17. November 2007:

    Ich kann diesen angeblichen bericht kaum nachvollziehen.
    ich nutze das iPhone in meinem biz täglich mit begeisterung.

    Wenn ich eine nummer per sms bekomme tippe ich drauf und habe sofort eine verbindung, einfacher geht’s nicht.

    Fingerscrollen durch hunderte von kontakten ist nicht nötig indem man einfach nur auf den entsprechenden reiter (buchstaben) tippt.

    Ich nutze nie ein modem am telefon (weder privat noch beruflich) von daher keine abstriche bei mir.

    Datenaustauch kommt demnächst und die hotspot anmeldung wird auch demnächst vereinfacht.

    Wenn ich als an meine alten business telefone denke kann ich nur sagen was für ein glück das ich endlich das iphone habe. Möchte es nicht mehr missen.

    Antworten 
  •  snatch909 sagte am 17. November 2007:

    Auch die Aussage, dass Scrollen durch hunderte von Kontakte sei so kompliziert, deutet eher auf Unwissenheit des Nutzers hin (was kein Vorwurf sein soll). Ich habe mir im Adressbuch mehrere Gruppen angelegt, die bei der Synchronisation mit dem iPhone wunderbar übernommen werden.

    Dazu ist es doch auch sehr einfach möglich über die ABC-Leiste rechts zum entsprechenden Anfangsbuchstaben zu springen und so die entsprechenden Namen schnell zu finden.

    Was aber wirklich aktuell sehr umständlich ist, ist die manuelle Anmeldung am Hotspot. Das muß dringend besser gelöst werden. Allerdings ist das meines Wissens auch keine Eigenart vom iPhone. Auch mit anderen Geräten wird das nicht von alleine gehen, nehme ich mal an.

    Antworten 
  •  Ulrich sagte am 17. November 2007:

    Bei meinen Kunden versagt das iPhone leider auch nach 10 Minuten, nachdem ich die Frage “und der Kalender ist ebenfalls online?” verneinen musste. Businesskunden, die keine Probleme haben den Vertrag für 89 Euro abzuschließen, erwarten mit recht eine Synchronisation wie Windows Mobile 5. Hier gibt es für Exchange RPC over HTTP, dabei werden alle Exchange Inhalte mit dem Mobilgerät synchronisiert. Wichtig dabei ist, online!!!! IMAP ist ja schön und gut, aber hier fehlt auch mich noch etwas konfigurationsfreiheit. Warum komme ich nach Lesen einer Nachricht und deren Verschieben bzw. Löschen nicht wieder in den Ordner, sondern zu einer anderen Nachricht?¿?

    Antworten 
  •  MILE sagte am 17. November 2007:

    Auch mir kommt dieser “Erfahrungsbericht” etwas spanisch vor…aber es bleibt dennoch unbestritten, dass dem iPhone einige durchaus nützliche Features abgehen, die eigentlich dermaßen leicht softwaremäßig einzubinden sein sollten, dass man sich sehr wundern muss, warum Apple sich dafür so lange Zeit lässt…!?!

    Warum kann man den Screen nur im Browser und Videomodus drehen, nicht aber in Mail oder auch in einer erweiterten Art der Kalenderansicht…?

    Wie kommt es, dass so etwas alltägliches und simples wie eine To-Do-Liste immer noch fehlt…?

    Wieso kann ich beim Sync so viel individuell angeben, nicht aber einzelne Lesezeichen-Ordner auswählen…? Ich will nicht all die hunderte von Bookmarks auf dem iPhone haben, sondern nur ausgewählte…

    Eine Suchfunktion soll ja bald kommen, wäre auch wünschenswert…

    Die Batterieanzeige könnte durchaus deutlicher sein…anstatt sich nur an einem wenige Millimeter großen Icon orientieren zu müssen, könnte man dieses “antippbar” machen und dann eine größere Version samt Prozentzahl einblenden…!? Oder dies im Bereich “Info” in die Einstellungen integrieren…

    Oft gewünscht, immer noch nicht realisiert – copy & paste innerhalb von Texten, momentan vor allem in Mails…

    Und das einfache Kopieren von Dateien aller Art (Texte, PDFs, Bilder etc.) wäre tatsächlich auch sehr nützlich, würde aber natürlich einen entsprechenden Dateibrowser auf dem iPhone voraussetzen…! Ein Viewer ist ja quasi schon integriert…

    Damit wir uns nicht falsch verstehen — ich habe mein iPhone erst wenige Tage und will es schon jetzt nicht mehr missen…! Ein wenig Kritik ist aber durchaus angebracht, denke ich…und die fällt natürlich immer sehr individuell und subjektiv aus… :-)

    Antworten 
  •  MILE sagte am 17. November 2007:

    Ach ja, zufällig gerade eben über diesen (passenden) Artikel gestolpert:

    http://blogs.zdnet.com/Apple/?p=1032

    Antworten 
  •  Sascha sagte am 18. November 2007:

    @ 3:
    GPS würde ich für höchst sinnvoll halten, um aus dem “3 in 1″-Gerät mit der zusätzlichen Funktion als Navi ein “4 in 1″-Gerät zu machen. Könnte ich mir auch prima als Aufhänger für eine der Jobs’schen Keynotes vorstellen.

    Unter Zuhilfenahme des Routenplaners von Google Maps hat das iPhone aktuell zwar schon Navi-Charakter, dummerweise weiß das gute Stück nicht, wo es sich gerade befindet – so ganz optimal finde ich das nicht.

    Außerdem: Ein ordentliches Navi spricht ja auch zum Anwender. Die sympathische Stimme seiner Wahl könnte man sich dann im Bedarfsfall im iTS runterladen. Für nur € 2,99 ;-)

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de