MACNOTES

Veröffentlicht am  29.11.07, 14:51 Uhr von  

Notizen vom 29. November 2007

Notizen

Verkaufsstart mit Schwierigkeiten
Gestern Abend fiel in Frankreich der Startschuss für den Verkauf des iPhones (wir berichteten) – dort müssen die Käufer allerdings erst einmal noch einige Einschränkungen hinnehmen: Visual Voicemail wird den Kunden voraussichtlich erst ab Ende Januar 2008 zur Verfügung stehen und zudem wird die Datenflatrate für das Surfen über EDGE auf 500 Megabyte pro Monat sowie die Nutzung der firmeneigenen Hotspots auf 10 Stunden pro Monat begrenzt sein.

Airport mit Schwierigkeiten
In Apples hauseigenen Support-Foren berichten mehrere User von Problemen mit den Airport Karten ihrer MacBooks: die drahtlose Verbindung scheint alles andere als stabil zu laufen und im Akkubetrieb würde sie gar verrückt spielen. Sowohl unter Leopard als auch unter Tiger ab Version 10.4.10 trete dieser Fehler hauptsächlich bei Besitzern eines Gerätes aus der Baureihe vom Herbst diesen Jahres auf. Aus Cupertino gibt es bislang noch keine Stellungnahme zu dem Problem – die Kollegen von AppleInsider fassen den Unmut vieler User passend zusammen: “Apple’s engineers need to quit playing with their iPhones, roll up their sleeves and look for bugs.”

Standortbestimmung ohne GPS
Mit der aktuellen Version von Google Maps Mobile lässt sich der aktuelle Standort des Handys auch ohne GPS-Modul relativ genau feststellen. Dabei werden die Informationen der umliegenden Sendemasten verwendet um die Position auf bis zu 1000m genau zu bestimmen. Momentan befindet sich die Funktion mit dem schlichten Namen “Mein Standort” noch in der Beta-Phase und ist bisher nur für Besitzer eines Gerätes mit Windows Mobile oder Palm OS verfügbar. In Zukunft wäre eine Version extra für das iPhone sicherlich denkbar und auch durchaus sinnvoll.

Baldiges Ende
Es war bereits lange abzusehen – gestern hat Apple in einer Email verlauten lassen, dass die Boot Camp Betaphase zum 31.12. diesen Jahres eingestellt wird: danach wird sich der BootCamp-Assistent nicht mehr unter Mac OS X 10.4 ausführen lassen. Wer bereits Windows auf seiner Festplatte installiert hat, kann das System auch weiterhin nutzen, allerdings wird man auf Treiber Updates verzichten müssen.

In eigener Sache
Ab heute steht unser hauseigener RSS-Reader für iPhone und iPod touch allen registrierten Usern zur Verfügung. Entwickelt wurde die Applikation von unserem Redakteur Sebastian: um das Programm nutzen zu können ist ein Benutzername erforderlich, welchen ihr nach erfolgreicher Registrierung bei uns erhaltet. Viel Spaß!

Updates
In Version 2.6.0.182 arbeitet der beliebte Chat- und Internettelefonie-Klient Skype nun auch endlich vernünftig mit Leopard zusammen: zuvor gab es diverse Probleme mit der Firewall des neuen Apple Betriebssystems.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  MacMacken sagte am 29. November 2007:

    AirPort: In diesem Zusammenhang gibt es noch einige andere Probleme, insbesondere auch bezüglich AirPort Extreme-Basisstation und AirPort Disk. Es stimmt, die Apple-Entwickler sollten sich dringend wieder um Mac OS X kümmern und nicht mehr bloss am iPhone rumbasteln!

    Skype: Wer die aktuelle Beta-Version 2.7.0.49 verwendet, sollte die neue stabile 2.6er-Version nicht installieren, man verliert an Funktionalität.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de