MACNOTES

Veröffentlicht am  2.12.07, 19:43 Uhr von  Alexander Trust

Die Woche (KW 48)

Die Woche

Wie jeden Sonntag wollen wir für euch auch heute die wichtigsten Ereignisse der vergangenen sieben Tage zusammenfassen. Zu Beginn der letzten Woche wurde eine kritische Sicherheitslücke in Quicktime 7.3 aufgedeckt, welche potentielle Angreifer nutzen könnten, um das System des Anwenders zu manipulieren.

Als besonderes Schmankerl haben wir euch am Montag einige Plugins vorgestellt, mit welchen sich die QuickLook Funktionalität von Mac OS X 10.5 Leopard noch weiter aufbohren lässt. Zudem konnten wir einen ersten Blick auf die Promo-Aktion Give good food to your Mac werfen und euch den Dienst Zinio vorstellen, welcher englische Zeitschriften in einer für iPhone und iPod touch optimierten Version zur Verfügung stellt. Außerdem haben wir aufgeklärt, warum die recht betagte externe iSight-Kamera mittlerweile zum sündhaft teuren Sammlerstück avanciert ist.

Eine ganze Woche ohne eine einzige Meldung zum Thema iPhone dürfte wohl derzeit unmöglich sein – die vergangenen Tage bildeten da keine Ausnahme. Den Anfang machte der Mobilfunkanbieter Debitel, welcher Mitte der Woche sein eigenes Tarifmodell für das iPhone vorgestellt hat. Der Clou dabei: das Unternehmen erstattet dem Kunden bei Abschluss des Vertrages den Mehrpreis von 600 Euro für ein zuvor gekauftes entsperrtes Gerät – allerdings nicht in bar, sondern in Form einer Gutschrift.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag fiel dann der Startschuss für den Verkauf des iPhones in Frankreich: Dort kostet das Gerät ohne SIM-Lock 749 Euro und ist somit rund 25% günstiger als hierzulande. Auf Visual Voicemail müssen die Kunden dort allerdings voraussichtlich noch bis Ende Januar 2008 verzichten.

Als Reaktion auf die Debitel Tarife besserte dann auch T-Mobile bei seinem eigenen Preismodell nach: Alle Tarife enthalten nun eine Wochenend-Flatrate für Inlandsverbindungen ins Festnetz und ins Netz von T-Mobile. Zudem kosten Gesprächsminuten außerhalb des jeweiligen Inklusivbudgets statt bisher 39 Cent pro Minute nur noch 9 Cent im Tarif Complete XL bzw. 29 Cent bei Complete M und L.

Was ihr schon immer zum Thema iPhone-Hacken wissen wolltet, erklärt euch unser Glossar. Bei uns registrierte User kommen zudem in den Genuss unseres hauseigenen RSS-Readers für iPhone und iPod touch. Wer vom Mobiltelefon aus Cupertino die Nase voll hat, dem sei unser Betthupferl wärmstens empfohlen.

Was diese Woche sonst noch passiert ist: der Versandhandel Cyberport hat in Berlin einen neuen Store eröffnet. Mehrere Besitzer von MacBooks aus der Baureihe vom Herbst diesen Jahres berichten von teilweise massiven Schwierigkeiten mit Airport Express, welche sowohl unter Leopard als auch unter Tiger ab Version 10.4.10 auftreten.

Unser aktuelles Tutorial zu Leopard befasst sich mit Spaces & Co. Zudem haben wir das Logitech Pure-Fi Anywhere Lautsprecher-System sowie das Buch Mac OS X 10.5 aus dem amac-buch Verlag genauer unter die Lupe genommen.

Auch in Sachen Software hat sich diese Woche einiges getan: Transmission 0.94, CandyBar 3.0, Synergy 3.5a2, Skype 2.6.0.182 und Tables 1.4 stehen zum Download bereit.

Einen schönen 1. Advent wünscht euch,
Macnotes

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de